Media-Mania.de

 Fortschritte der Psychotherapie, Band 58: Stress und Stressbewältigung


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
"Ich habe allen Sprachen ein neues Wort geschenkt", sagte Hans Selyes und meinte damit das Wort Stress, das er in die Medizin und Psychologie einführte. Seyles hatte das Wort aus der Physik entlehnt, wo es die mechanische Spannung bezeichnet, die auf einem Material lastet. Die WHO bezeichnet Stress als eine der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts.

Im Jahr 2001 wurden laut Bundesarbeitsministerium 33,6 Millionen Krankentage aufgrund psychischer Erkrankungen verzeichnet. Knapp zehn Jahre später, im Jahr 2010, war die Anzahl bereits auf 53,5 Millionen gestiegen. Wie auch immer Stress definiert wird, und es gibt einige Definitionen, psychosoziale Belastungsfaktoren und mangelnde Stressbewältigungskompetenzen spielen eine bedeutsame in der Entstehung psychischer Erkrankungen.

In der Reihe "Fortschritte der Psychotherapie" ist ein Band zu "Stress und Stressbewältigung" erschienen. Die Bände der Reihe sind alle gleich aufgebaut, so auch der vorliegende Band 58: Nach einer Beschreibung von Stress und der Einordnung stressassoziierter Symptomatik in spezifische psychische Störungen wie Anpassungsstörung, affektive Störungen oder generalisierte Angststörung, werden kurz Modelle und Theorien zu Stress vorgestellt. Es folgen Informationen zur Diagnostik. Das abschließende und für die Praxis bedeutsamste Kapitel befasst sich schließlich mit der Behandlung stressassoziierter Probleme. Es werden Manuale für gruppen- und paartherapeutische sowie palliativ-regenerative Trainings aufgelistet und kurz beschrieben. Es folgt die Beschreibung möglicher Therapieziele sowie die Vorstellung verschiedener Behandlungsmodule von (1) Störungsmodell und Psychoedukation über (4) langfristige Linderung von Stressfolgen bis zu Modul 7: Euthyme Aktivitäten und Genusstraining. Zudem gibt es kurze Abschnitte zu weiteren Behandlungsansätzen, zu Problemen in der Behandlung sowie zur Effektivität und Prognose.

Wie von der Reihe "Fortschritte der Psychotherapie" gewohnt, orientiert sich auch der vorliegende Band an dem, was für die Praxis relevant ist. Alle hier vermittelten Informationen sind darauf ausgerichtet dem Leser auf hundert Seiten einen schnellen, aber umfassenden Überblick zu vermitteln. Dabei nimmt das Kapitel 4 zur Behandlung stressassoziierter Symptomatik den größten Teil des Buches ein und bietet mit sieben Behandlungsmodulen einen Behandlungsplan an.

Details des Behandlungsplanes werden nicht beschrieben und würden auch das Ausmaß der Reihe sprengen. So wird beispielsweise im Modul 5 der Einfluss auf die Belastungssituation und der Aufbau stressreduzierender Fertigkeiten thematisiert. Soziale Kompetenzen werden als ein wichtiger Faktor in der Bewältigung psychosozialer Belastungen beschrieben, wie genau die sozialen Kompetenzen schließlich verbessert werden können, wird nicht beschrieben, es wird lediglich schlagwortartig auf therapeutischen Interventionen wie Rollenspiele oder Verhaltensexperimente hingewiesen.

Psychologischen und medizinischen Psychotherapeuten wird mit diesem Band ermöglicht, sich einen schnellen Überblick zu verschaffen, wobei die im Buch vorhandenen Schlagwörter von jedem Leser selbst mit Leben gefüllt werden müssen. Es ist nicht geeignet, sich detailliert in ein neues Themengebiet einzuarbeiten und bietet auch kein manualisiertes Vorgehen an.

Insgesamt ist Band 58 "Stress und Stressbewältigung" eine lohnenswerte Lektüre, wenn der Leser Stress und Stressbewältigung in die Therapie integrieren möchte. Wirklich neue Informationen werden wahrscheinlich die Wenigsten hier finden; der Wert des Bandes liegt eher im Zusammentragen der wichtigsten Faktoren, die mithilfe der angegebenen Literaturhinweise je nach Interesse vertieft werden können. Den Leser erwartet eine hohe Informationsdichte mit eher geringem Detaillierungsgrad, was es ermöglicht, sich wirklich schnell einen Überblick über das Thema zu verschaffen.

Katja Maria Weinl



Softcover | Erschienen: 4. Mai 2015 | ISBN: 9783801722524 | Preis: 19,95 Euro | 101 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Timeout statt BurnoutEmotionen und Affekte in der PsychotherapiePsychologieICD-10Expositionsbasierte Therapie der Panikstörung mit Agoraphobie