Media-Mania.de

 Der Fluch der bösen Tat

Das Scheitern des Westens im Orient


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Zu den großen Berichterstattern im Nahen und Mittleren Osten gehörte über Jahrzehnte hinweg Peter-Scholl-Latour, der im August 2014 verstarb, zuvor jedoch noch sein Buch "Der Fluch der bösen Tat" fertigstellte, das nun auch als Hörbuch erhältlich ist. Scholl-Latour befasst sich darin mit Themen, die zurzeit aktueller denn je sind. Zunächst seien hier die Titel der einzelnen Abschnitte genannt:

Gefangene der eigenen Lügen
Barbara und die Alawiten
Am Rande des Gemetzels
Glanz und Elend der Pahlevi
Rotköpfe und Janitscharen
Vabanquespiel zwischen Golf und Maghreb
In Erwartung des verborgenen Imam

Wie diese Titel bereits erkennen lassen, geht es im Wesentlichen um den Nahen und Mittleren Osten, sein komplexes politisches und religiöses Gefüge vor allem in der jüngeren Vergangenheit und Gegenwart sowie die Rolle des Westens in diesem Zusammenhang - der, so Scholl-Latour, die böse Tat vollbracht hat, deren fortwährender Fluch die Welt heute nicht weniger denn je belastet. Den Abschluss bildet ein Nachwort von Helmut Schmidt anlässlich des 90. Geburtstages von Scholl-Latour.

Beginnend mit dem Konflikt in der Ostukraine zeigt der Autor auf, wie der Westen mit seinen Ansprüchen, seinem Sendungsbewusstsein und vor allem seinen wirtschaftlichen Interessen eine ohnehin von Glaubens- und Machtstreitigkeiten zerrissene Region immer wieder zum Explodieren brachte, indem er - meist recht gedankenlos - zündelte. In den einzelnen essayistischen Abschnitten geht es um Reisen des Autors, um neue und alte Bekanntschaften, um aktuelle und vergangene Ereignisse mit gelegentlichen Rückblenden bis in die Frühzeit des Islams. All dies greift ineinander, und nicht selten greift es auch nach dem Leser und berührt ihn mehr als das Sachbücher üblicherweise tun: etwa wenn Scholl-Latour in der Türkei, nahe der syrischen Grenze, auf eine Nonne trifft, die Menschen aller Glaubensgemeinschaften spirituelle Treffen bietet, und er dort auch Leute kennen lernt, die ihm bei seinen Recherchen weiterhelfen können. Oder wenn er die Khomeini-Familie ganz privat "zeigt" und diese plötzlich sehr wenig den herrschenden Klischees und den in Standardmedien gezeichneten Bildern entspricht. Scholl-Latour springt von der Gegenwart in verschiedene Ebenen der Vergangenheit und schafft Verknüpfungen zwischen Kulturen, Religionen, Legenden, Biografien und entsetzlichen Ereignissen der Gegenwart. Gleichzeitig präsentiert er spannende, vielschichtige Porträts etlicher Akteure.

Für den Hörer erschließen sich die Konflikte und Krisen dieser Region einschließlich der unleugbaren Schuld des Westens somit nicht zuletzt anhand der sehr persönlich gehaltenen Schilderungen, die von Scholl-Latours enormem Fachwissen getragen werden. Nicht unterschlagen werden darf allerdings das dezente, doch stets vernehmliche "Ich hab's ja immer gesagt" zwischen den Zeilen, das man als Arroganz auslegen mag, aber auch als Verzweiflung - wurde der unbequeme Journalist ja oft genug beschimpft und geschnitten, wenngleich sich die Huldigungen nach seinem Tod häuften. Es sei dem Hörer unbenommen, zu überlegen, wie die Welt und besonders der Nahe und Mittlere Osten heute aussähe, wenn die Politik auf den Autor gehört hätte.

Einen echten Kritikpunkt stellt das für ein Hörbuch recht wenig geeignete Konzept des Buchs dar, denn die lebhaften Sprünge in Ort und Zeit, ohne die Möglichkeit, auch einmal zurückzublättern - ein bisweilen recht verschlungener roter Faden -, sorgen für Schwierigkeiten beim aufmerksamen Verfolgen des Textes. Dieser wird von Bodo Primus zwar sehr abwechslungsreich und spannend gelesen, ist aber in der Printausgabe wesentlich leichter verständlich und lässt eher eine nachvollziehbare Struktur erkennen. Daher ein Stern Abzug. Der Inhalt verdient tendenziell fünf Sterne, denn wenngleich Scholl-Latour schon bessere Bücher verfasst hat, bietet dieses einen erstaunlichen und erfreulich breiten, darüber hinaus auch sehr persönlichen Überblick über die komplexen Ursachen für die vermutlich unlösbaren Konflikte im Nahen und Mittleren Osten. Trotz des recht "stolzen" Preises eine klare Empfehlung.

Eine Leseprobe bietet die Verlagsseite.

Die beiden MP3-CDs befinden sich in Steckfächern in einem Karton-Leporello.

Regina Károlyi



MP3-CD | CD-Anzahl: 2 | Erschienen: 24. November 2015 | ISBN: 9783837130690 | Laufzeit: 650 Minuten | Preis: 24,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Historische ReisenWir sind die GutenIch bleibe eine Tochter des LichtsZwischen den FrontenDer Aufstand