Media-Mania.de

 Die Flut

Autoren: Arno Strobel
Sprecher: Sascha Rotermund
Verlag: Argon

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Julia und ihr Freund Michael machen zusammen auf der Insel Amrum Urlaub. Durch Michaels Arbeitskollegen Andreas haben sie dort die Möglichkeit gemeinsam mit ihm und seiner Frau Martina in dessen Ferienhaus ein paar Tage auszuspannen und dem Alltag zu entfliehen. Bis es auf Amrum zu einem Mord kommt, der insbesondere Michael direkt in den Fokus der Ermittlungen bringt. Vom Festland einberufen nehmen zwei Polizisten die Untersuchungen auf. Die beiden müssen nicht nur mit den Insel-Kollegen zurechtkommen und eine Sonderkommission einrichten, sondern sich auch mit ihren persönlichen Verdächtigungen zufriedengeben. Können sie dennoch objektiv nach dem Täter suchen?

Der Schriftsteller Arno Strobel zählt mit "Das Skript", "Das Wesen" oder "Der Sarg" sicherlich zu den bekanntesten deutschen Thriller-Autoren. Das vorliegende Hörbuch "Die Flut" aus dem Argon-Hörbuch-Verlag bietet in der ungekürzten Version acht Stunden und 31 Minuten vollen Hörgenuss. Gesprochen wird dieses von Sascha Rotermund, dessen ruhige und betonte Stimme für eine Menge Authentizität sorgt und das Schauspiel regelrecht lebendig werden lässt.

Die Handlung wird immer wieder aus anderen Blickwinkeln beschrieben, so dass der Hörer einen idealen Einblick in die verschiedenen Charaktere erhält. Am Anfang steht Julias Person im Mittelpunkt. Sie und ihre Freunde müssen sich mit einem unglaublich grausamen Verbrechen auseinandersetzen. Ihr Lebensgefährte Michael wird dabei von der Polizei mächtig unter Druck gesetzt und die ganze Stimmung innerhalb des Ferienhauses schwankt gewaltig. Von der ursprünglichen Freude bleibt Vieles auf der Strecke. Alle sind gefangen in einer Atmosphäre aus Entsetzen und Hoffnungslosigkeit. Auch die Polizisten stehen im Mittelpunkt des Stücks. Der jüngere Ermittler ist eine Art Laufbursche des erfahrenen Kollegen, seine Meinungen und Vermutungen interessieren den älteren Mann überhaupt nicht. Immer wieder muss der Hörer so miterleben, wie die Beamten unüberlegt und grob mit den Zeugen umgehen und sich dadurch viele Chancen verspielen. Außerdem gibt es noch den Täter, der seine eigenen Gedanken präsentiert. In diesen Passagen wird deutlich, dass der dieser nicht nur mit den Opfern ein perfides Spiel spielt. Denn er schafft es auch mühelos, die Polizei auf falsche Fährten zu führen.

Erneut hat Arno Strobel mit diesem Werk erneut bewiesen, dass er ein Meister seines Fachs ist. Gerne führt er den Hörer an der Nase herum und legt regelmäßig eine neue Spur. Doch ob diese nun zum gewünschten Ergebnis führt, bleibt offen. Der Verdacht erhärtet sich und fällt mal auf den einen Protagonisten, dann auf einen anderen. Bis zum Schluss bleibt es ein Rätsel und so bleibt die Spannung und Dramatik extrem hoch.

Dieser ständige Wechsel zwischen brutalen Mordszenen, einem unterkühlten Ermittler und einer verstörenden Freundschaft innerhalb des Ferienhauses bringt das Herz des Hörers schneller zum Schlagen. Die Inszenierung ist bildlich, lebendig und realistisch gelungen, die Charaktere wurden passend in Szene gesetzt und durch das Rätselraten, wer der Mörder sein könnte, hat Arno Strobel für viel Aufregung gesorgt. Der Schriftsteller hat so einen wahren Psychothriller kreiert.

Fazit: Das Hörbuch ist nichts für schwache Nerven. Wer sich auf die Geschichte einlässt, wird mit dramatischen Ereignissen konfrontiert, die fesseln und nicht mehr loslassen. Besser könnte eine Geschichte nicht präsentiert werden, deshalb gibt es für diesen spannenden Thriller eine ganz klare Empfehlung.

Eine Hörprobe ist auf der Verlagsseite verfügbar.

Anja Gollasch



MP3-CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 21. Januar 2016 | ISBN: 9783839814437 | Laufzeit: 511 Minuten | Preis: 16,95 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Allein die AngstHimmelstalDer SohnPASSAGENSchnitt