Media-Mania.de

 Splittermond - Einsteigerbox

Aufbruch ins Abenteuer


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Leitbarkeit
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Über Lorakis kreisten einst drei Monde, bis einer davon auseinanderbrach und seine Bruchstücke brennend auf die Welt herabstürzten. Verwüstung und Zerstörung waren die Folge, die herrschenden Drachlinge wurden so stark getroffen, dass ihre Herrschaft beendet war. Die Völker begannen mit dem Aufbau ihrer Reiche, doch noch etwas anderes ist seitdem anders, denn einige Bewohner tragen die Kraft der Mondsplitter in sich und haben damit neue Fähigkeiten, die sie einsetzen können. Es ist an der Zeit neue Heldentruppen zusammenzustellen und Abenteuer auf Lorakis zu erleben.



"Splittermond" ist ein weiterer Vertreter des Pen & Paper-Rollenspiels, welches in einer vertraut wirkenden, dem Mittelalter ähnlichen Fantasywelt angesiedelt ist. Der zersplitterte Mond gibt dem Spiel nicht nur seinen Namen, sondern dient mit seinen Splittern auch als Spielelement, das die Charaktere beeinflusst. Wie so oft gilt es Abenteuer zu erleben, anderen zu helfen, Bösewichte zu verjagen und zu bekämpfen und schlichtweg Spaß beim Spielen zu haben.

Auf der Webseite von Splittermond zeigt sich unter anderem, warum sich dieses Spielsystem von diversen anderen positiv abhebt, denn dort gibt es zum Beispiel nicht nur das ausführliche Grundregelwerk kostenlos zum Download, sondern ebenso alternative Tickleisten, Charakterdokumente, Karten und einiges mehr. Wofür gibt es dann diese Box? Das Set bildet nicht nur einen gelungenen Mittelweg zwischen kostenlosem Content, der entweder digital gelesen oder privat gedruckt werden muss, und den typischen Hardcover-Werken, die käuflich zu erwerben sind, sondern zeichnet sich zudem durch eine vereinfachte Regelversion aus, um Einsteigern die ersten Schritte zu erleichtern. Die benötigten Materialien wie Charakterbögen, Tickleiste oder Marker liegen in handlicher Form vor, ideal zum Antesten eines neuen Systems (und einer neuen Welt), ohne sich vorab ewig in Regelwerke einlesen und zusätzliches Material beschaffen zu müssen. Dadurch, dass Bögen und Hefte in A5 gehalten sind, benötigt es wenig Platz und lässt sich leicht transportieren.

Bild
Das Spielmaterial der Einsteigerbox
Im Großen und Ganzen ist die Zusammenstellung der Einsteigerbox gelungen, da (fast) alles an Material vorhanden ist, was die Spieler für ihre ersten Abenteuer benötigten. Dazu zählt neben unter anderem Regeln, Anleitungen zur Charaktererstellung und Informationen zur Splittermond-"Welt" gleichfalls eine vierteilige Kampagne - vier Abenteuer, die zwar in sich abgeschlossen sind, aber hintereinander gespielt einen größeren Handlungsrahmen ergeben - und ein Soloabenteuer in bekannter Spielbuchmanier. Wer sofort loslegen möchte, kann auf die bereits vorgefertigten Archetypen zurückgreifen. Genauso praktisch sind die Hilfestellungen in Form von Kurzregeln-Handouts und die vielen Verweise zu Beispielen. Sogar Würfel liegen bei, allerdings nur in der Basisvariante (drei W10, zwei W6), was schade ist, denn die Regeln geben zum Beispiel direkt die Möglichkeit eines "Risikowurfs" vor, bei dem vier W10 zeitgleich geworfen werden. Das stellt die Spieler natürlich nicht vor unlösbare Aufgaben, fällt jedoch bei den ersten Probenwürfen auf. Für die ersten vier Abenteuer reicht das Material vollkommen aus, wer sich dann ebenfalls begeistert von diesem System zeigt, der wird etwas Komfort vermissen und kann nachrüsten. Hardcoverbände mit detaillierteren Regeln, eine größere, stabilere, laminierte Tickleiste mit Skizzenbereich, Spielfiguren oder erweiterte Charakterbögen werten das Spielgefühl weiter auf.

Besonders gelungen ist das Einsteigerabenteuer "Unter Fels begraben", welches den Auftakt der Kampagne "Kettenrasseln" darstellt. Wer zum ersten Mal "Meister" oder Mitspieler einer Rollenspielgruppe wird, der bekommt in diesem Abenteuer, ebenso wie seine Mitspieler, die entsprechend wichtigen Regeln quasi nebenher erklärt. Wie funktioniert ein klassisches Pen & Paper-Rollenspiel an sich, wie wird gespielt, was für mögliche Aktionen haben die Spieler? All das wird fein dosiert zum benötigten Zeitpunkt eingestreut, sodass es beinahe möglich ist, direkt aus dem Stand heraus die erste Runde zu spielen. Wer bereits Rollenspiele gespielt hat, der findet sich zügig zurecht, denn letztendlich wurde hier das Rad nicht neu erfunden, aber in einigen Details und Umsetzungen ansprechender und mitunter besser gestaltet.

Bild
Die mitgelieferte Tickleiste erweitert die taktische Komponente des Spiels
Dazu zählen zum Beispiel die Ticks, welche das Kampfgeschehen dominieren und mit einfachen, leicht anwendbaren Regeln dazu führen, dass dem häufigen "Hack and Slay"-Würfelmarathon in Kämpfen entgegengewirkt wird. Die Ticks sind im Prinzip eine virtuelle Zeitleiste, auf der jeder Spieler seine Aktionen im Kampf einträgt. Wer am weitesten zurückliegt, der darf handeln. Entsprechend der gewählten Aktion setzt er seinen Marker weiter vor und so entsteht eine neue Spielsituation. Im Prinzip ganz einfach, aber es bringt neue taktische Möglichkeiten mit sich, die das Geschehen definitiv bereichern, denn je nach Aktion lassen sich "in einem Zug" mehrere Dinge erledigen und starke Aktionen nehmen einen Akteur länger aus dem Spielgeschehen. Auch der Umstand, dass jede auftretende Figur Zauber erlernen und beherrschen kann, ist eine interessante Variation. Gleichfalls sorgen die Regeln beim "Balancing" der Charaktere für ausgewogene Spielrunden, indem nicht bestimmte Eigenschaften maßlos "gesteigert" werden können. Einfache Regeln (in der Einsteigerbox) und Rahmenbedingungen, die zu einer entspannten, fairen und spaßigen Spielrunde führen.

Kurzum: "Splittermond" ist ein empfehlenswertes Rollenspiel, nicht nur für Einsteiger. Das Regelwerk und die Welt sind gut durchdacht, die Texte locker und ansprechend niedergeschrieben und das Spiel durch bestimmte Eigenarten nicht grundlegend innovativ, aber in sich schlüssig, verständlich, unterhaltsam und anders gehalten. Diese Box richtet sich weitestgehend an Neulinge im Pen & Paper-Rollenspiel - eine Art Schnupperbox, in der alles vorhanden ist, was für die ersten Spielrunden benötigt wird.

Nicolas Gehling



Magazin / Heft | Erschienen: 1. Juli 2015 | Preis: 24,95 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Markus Heitz' JustifiersDeutschland: Blutige Kriege & Goldene JahrePathfinder Rollenspiel MonsterhandbuchDie Seidene StadtDeponia - Das Rollenspiel