Media-Mania.de

 Was bleibt - Begegnungen mit Jesus

Annäherungen an Lukas 6-10


Cover
Gesamt ++---
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Lebensweisheiten in Geschichten verpackt - Diese Form der Erzählung kennt wohl jeder, der die Bibel einmal gelesen oder aus ihr gehört hat. Oftmals bedienten sich die Propheten dieser Technik und auch im neuen Testament finden sich Gleichnisse, die Gottes Botschaft einfach erzählen. Die Geschichten, die Michael F. Brock erzählt, handeln von fiktiven Gesprächen zwischen Jesus und Maria von Magdala, in denen die beiden Bezug nehmen auf die Begegnungen mit Menschen, die Jesus im Evangelium nach Lukas, Kapitel 6 bis 10, hatte.

Es ist schon ganz richtig, wenn Autor Michael H. F. Brock darauf hinweist, dass es sich bei diesem Buch um eine Annäherung an das Evangelium nach Lukas handelt, denn der eigentliche Bibeltext kommt im gesamten Buch nicht vor. Zwar werden zu jeder Geschichte die entsprechenden Zeilen genannt, aber nicht aufgeführt. Es ist also auch für bibelfeste Leser ratsam, eine Bibel zur Hand zu haben, damit sie wissen, auf welchen Satz sich die jeweilige Geschichte bezieht, denn es ist nicht immer zu erahnen, welches Ereignis dem jeweiligen Gespräch zwischen Jesus und Maria voranging.

Um es ganz deutlich zu sagen, die hier aufgeführten Gespräche zwischen den beiden wurden vom Autor erdacht. Sie kommen so in der Bibel nicht vor. Nun geschieht es in fast jeder Predigt, dass Gottes Wort interpretiert wird, von daher sind erfundene Geschichten eigentlich eine gute, hilfreiche Sache für den, der die Bibel verstehen will. Für gewöhnlich gibt es dann früher oder später ein Fazit und eine Erklärung, was Gott den Menschen damit sagen wollte. Darauf verzichtet Michael H.F. Brock hier allerdings komplett.

Was bleibt sind Erzählungen über zwei Menschen, die einander zugetan sind, ihre Gedanken miteinander teilen und dabei Zorn, Enttäuschung und auch Freude teilen. So weit so gut. Wenn der Autor dann aber auch noch ausschmückt, dass sie sich verständnisvoll anlächeln und sich tief in die Augen sehen, dann gleitet das Buch in den Bereich religiöser Fanfiction ab. Schon klar, es gibt durchaus Leute, die auch die Bibel so bezeichnen würden, aber diese würden das Buch wohl sowieso nicht in die Hand nehmen.

Dies alles geschieht aus Liebe, sprach sie sanft, ich spüre das Zittern in deinen Händen. Es geschieht aus Liebe, wiederholte er zart.


Natürlich ist es möglich, darüber nachzudenken, wie sich Jesus bei den in der Bibel geschilderten Ereignissen gefühlt haben mag, aber hier ist die Vorstellungskraft schon sehr ausgeprägt. Wer sich ernsthaft mit Jesus auseinandersetzen will, braucht dieses Buch nicht zu lesen, denn er wird daraus keine Erkenntnisse gewinnen. Es ist mehr für Leute gedacht, die erbauliche kleine Geschichten lesen wollen, die nicht sehr anstrengen und eine sanftmütige, freundliche Stimmung vermitteln. Mehr wird es dann aber auch nicht.

Weitere Informationen finden sich auf der Verlagsseite.

Iris Jockschat



Hardcover | Erschienen: 29. August 2016 | ISBN: 9783843608046 | Preis: 14,99 Euro | 144 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das Rätsel der Königin von SabaAller AnfangKilling JesusDie Bibel nach BiffDas neue Testament