Media-Mania.de

 Chimeras: Die Vorzeichen der Prophezeiung

Verlag: Astragon

Cover
Gesamt +++--
Action
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Bildqualität
Brutalität
Extras
Glück
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Spielregel
Strategie
Ton
Eine Sonnenfinsternis legt sich über München und die Stadt ist in Gefahr. Eine alte Prophezeiung besagt, dass der Wanderer in die Stadt kommt und ihre Zerstörung droht. Ein Geheimbund, der die Ankunft des Wanderers mit Sorge erwartet, bittet den Spieler um Hilfe, damit er die geheimnisvollen Ereignisse, die sich in München abspielen, aufklärt und die Stadt und ihre Bewohner rettet. Einfach ist das jedoch nicht, denn nicht alle Mitglieder des Geheimbundes verfolgen das gleiche Ziel und der Spieler muss mehr als nur ein Geheimnis lösen.



Sehr gelungene Grafik

Bild
Stimmige Kulisse
Also, optisch macht "Chimeras: Vorzeichen der Prophezeiung" einiges her. Die Grafiken sind gelungen, die Bilder gestochen scharf. München Ende des 19. Jahrhunderts ist eine beschauliche kleine Stadt, die eine hübsche Kulisse zum Wimmelabenteuer bietet. Für absolute Neulinge bleibt dieser Eindruck noch eine Weile, für Spieler mit Erfahrung hingegen hört der Spaß schnell auf.

Spiele mit einfachem Schwierigkeitsgrad

Bild
Schöne, leicht zu lösende Wimmebilder

Es stimmt, die Bilder sind gut gemacht, über den Ablauf und die Ausführung des Spiels lässt sich das jedoch nicht sagen. Zwar sind die Wimmelbilder recht ansprechend gestaltet und werden auch nur jeweils einmal gespielt, der Schwierigkeitsgrad dagegen ist kaum der Rede wert. Auch die Minispiele sind schnell erledigt und tragen kaum etwas zur Spieldauer bei. Herausforderungen sehen anders aus. Daran ändern auch die vier Spielmodi nichts, bei denen die Schwierigkeitsstufen gewählt werden können.
Kurze Einspieler erklären die Herkunft und die Mächte des Wanderers sowie das Motiv des Geheimbundes, der dem Spieler immer wieder zur Seite steht. Wie immer ist hier die Zahl der Personen möglichst gering gehalten und so etwas wie Mimik oder ausladende Gesten sucht man vergebens.

Geringe Spieldauer

Bild
Leichte Minispiele
Hinzu kommt, dass der Spieler oftmals sinnlos durch die Stadt gejagt wird, um Gegenstände zu finden und Aufgaben zu lösen. Das hält auf und trägt nicht zum Spielspaß bei. Es kommt ein wenig der Verdacht auf, dass das Spiel künstlich in die Länge gezogen wird, denn es ist ansonsten recht kurz geraten. Auch die letzte Aufgabe ist nur dazu gedacht, den Spieler noch einmal durch die gesamte Kulisse zu führen und noch ein bis zwei Minuten zu beschäftigen.
Schade eigentlich, denn es hätte so viel besser sein können. So ist "Chimeras: Vorzeichen der Prophezeiung" nicht einmal abendfüllend und nur bedingt unterhaltsam. Ja, es ist möglich, sich damit die Zeit zu vertreiben, aber mehr auch nicht. Im Gedächtnis bleibt, dass es besser sein könnte, hätten sich die Entwickler mehr Mühe gegeben.

Iris Jockschat



DVD-ROM, | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 20. Juli 2016 | FSK: 6 | Originaltitel: Chimeras: The signs of prophecy | PC | Preis: 9,88 Euro | Sprache: Englisch | Systemanforderungen: Windows 8
Windows 7
Windows Vista
Windows 10

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Abenteuer BowserEdgar Allan Poes Das verräterische HerzLost in the CityMystery of ColumbusAmaranthine Voyage: Das Obsidianbuch