Media-Mania.de

 Jahrhundert-Trilogie, Folge 2: Zeiten des Aufbruchs

Serie: Jahrhundert-Trilogie, Folge 2
Autoren: Carmen Korn
Sprecher: Carmen Korn
Verlag: Random House Audio

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Seit sich zu Beginn der Weimarer Republik in Hamburg vier junge Mädchen kennenlernten und anfreundeten, deren Schicksale in "Töchter einer neuen Zeit" geschildert wurde, sind Jahrzehnte vergangen. Nun, zu Beginn einer weiteren Nachkriegszeit und der zweiten Folge der Trilogie, stehen sie und ihre Familien und Freunde wieder vor einem Neuanfang, doch natürlich ist ihre Situation eine völlig andere. Der Zweite Weltkrieg hat ihr Hamburg zerstört und auch ihr Privatleben auf den Kopf gestellt. Als dann die 50er-Jahre beginnen, kommt Hoffnung auf: Hennys Tochter Marike wird Ärztin, der homosexuelle Sohn Klaus erhält eine Anstellung beim Rundfunk. Die Lebensentwürfe passen sich behutsam dem aufkeimenden Wirtschaftswunder an.

Doch während ihre Freundinnen Fuß fassen, bleibt Käthe verschwunden, obwohl sie in Hamburg gesehen wurde. Was ist mit ihr geschehen? Wird ihre vom Krieg und der nationalsozialistischen Ideologie zerstörte Familie wieder zusammenfinden?

Bei "Zeiten des Aufbruchs" handelt es sich um den zweiten Abschnitt einer Trilogie, und es sei gleich vorangeschickt, dass die Kenntnis der Einstiegsfolge zum Verstehen dieses Nachfolgers notwendig ist.
Im ersten Teil, "Töchter einer neuen Zeit", pflegten zunächst vier junge Frauen ihre Freundschaft, dann erweiterten sich ihre Kreise, bis die NS-Repressionen und der Krieg sie wieder eingrenzten.
Doch nun ist der Frieden zurück, und langsam geht es aufwärts, selbst für die Ausgebombten in Hamburg und die Rückkehrer aus Gefangenschaft und Exil. Wären da nicht die brennenden Fragen zu Angehörigen-Schicksalen und auch der eigenen Zukunft. Nach und nach gewinnt der Optimismus die Oberhand, verloren Geglaubte kommen zurück, dafür tun sich neue Probleme auf, nicht zuletzt gesellschaftspolitischer Natur. Hennys Sohn Klaus ist schwul und lebt mit der stetig dräuenden Gefahr, vom eigenen Vater denunziert zu werden. Denn es gibt den bedrohlichen Paragrafen 175, der homosexuelle Handlungen unter Strafe stellt.
Und dann ist da Idas Tochter Florentine, ein echter Paradiesvogel, begehrtes Fotomodell und unglücklich Liebende. Ihre Geschichte sorgt für einen packenden Cliffhanger der dritte Band dürfte ebenfalls spannend werden.

Wie schon der erste Teil, so hat auch die Hörbuchversion des zweiten reichlich Feuer und Spannung und macht am Ende neugierig auf den dritten. Der Zustrom an neuen Charakteren lässt sich verkraften, auch wenn der Kreis sich zwangsläufig weitet und andernorts lichtet. Ein Roman wie das Leben, ließe sich platt sagen. Viel Zeitgeschichte ist an Bord, wesentlich attraktiver verpackt als in den meisten Sachbüchern. Von der Autorin gelesen, wird die Geschichte einschließlich der Figuren liebevoll und einfühlsam dargestellt. Wohin dann wohl der dritte Band, der mit den frühen 70ern beginnen dürfte, führt?

Reinhören ist auf der Seite des Verlags möglich.
Die neun CDs befinden sich einzeln verpackt und mit einem Booklet versehen in einer Kartonbox.

Regina Károlyi



CD | CD-Anzahl: 9 | Erschienen: 26. Juni 2017 | ISBN: 9783837137101 | Laufzeit: 649 Minuten | Preis: 19,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das Leben der WünscheDer Sommer ohne MännerDie PatinDie DienstagsfrauenTöchter einer neuen Zeit