Media-Mania.de

 Die Schwarze Stunde, Folge 2: Carmilla

Die Schwarze Stunde 2


Cover
Gesamt ++---
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Sheridan Le Fanu gehört zu den bekanntesten Autoren klassischer Gruselgeschichten des neunzehnten Jahrhunderts. "Carmilla" gilt als sein berühmtestes Werk, das von dem Verlag Hörspiele Welt als Hörspiel herausgebracht wurde. Das Hörspiel umfasst etwa 62 Minuten und findet daher auf einer CD Platz.

Le Fanus Werk handelt von dem Mädchen Laura, das mit ihrem Vater, ihrem Kindermädchen und dem Personal auf einem alten Gut in der Steiermark lebt. Obwohl Laura in ihrer Kindheit von dunklen Träumen heimgesucht wurde, in denen eine wunderschöne Frau vorkam, die das Mädchen am Bett besuchte, entwickelt sie sich zu einer aufgeweckten jungen Frau. Die baldige Anreise von Bekannten, nämlich dem General Spielsdorf und seiner Nichte, die in Lauras Alter ist, ist ein sehnlich erwartetes Ereignis. Doch wie bestürzt sind Laura und ihr Vater, als der General in einem Brief verkündet, der Besuch könne nicht vonstatten gehen. Eine Tragödie hat sich in seinem Haus zugetragen, seine Nichte verstarb mysteriöserweise. Der General deutet Seltsames an; so könne seine Nichte froh gewesen sein, im Unwissen verstorben zu sein, denn er macht eine dunkle Kreatur für ihren Tod verantwortlich. Wenige Wochen zuvor hatte er nämlich die Tochter einer edlen Dame, die er auf einem Ball zufällig kennen gelernt hatte und die nun zu einer dringenden Reise aufbrechen musste, bei sich aufgenommen. Also scheinen der erschütternde Tod der jungen Frau und die Beherbergung der unbekannten Dame etwas miteinander zu tun zu haben ? jedoch geht der General nicht näher darauf ein.
Laura zeigt sich enttäuscht und traurig, die Gefährtin zu verlieren, bevor sie sie überhaupt kennen gelernt hat.
Wie es der Zufall will, bekommt Laura eine neue Gefährtin viel früher, als sie denkt. Direkt vor dem Anwesen ihres Vaters kommt es zu einem Unfall, als eine fremde Kutsche umstürzt. Die edle Dame, der die Kutsche gehört, zeigt sich bestürzt, denn ihre Tochter, die mit ihr reist, ist noch schwach und wird die lange Reise, die bevorsteht, gewiss nicht gut überstehen. Galant bietet Lauras Vater an, das junge Fräulein bei sich aufzunehmen, bis die Dame von ihrer Reise zurückgekehrt ist.
Carmilla, wie die junge Frau heißt, freundet sich rasch mit Laura an. Die Mädchen verbindet schnell eine intensive Freundschaft. Doch Carmilla scheint es immer noch nicht gut zu gehen; sie beginnt zu schlafwandeln. Und bei Laura setzen wieder seltsame Träume ein ?

"Carmilla" ist der zweite Teil aus der Serie "Die Schwarze Stunde", die Klassiker der unheimlichen Literatur zu Hörbüchern beziehungsweise Hörspielen verarbeitet. Nach dem ersten Teil, der Kurzgeschichten von Edgar Allan zum Thema hatte, geht es mit klassischer Lektüre von Le Fanu aus dem Jahr 1872 weiter, die in das vorliegende Hörspiel umgearbeitet wurde.
Nach dem Intro, das jeden Teil der Serie "Die Schwarze Stunde" einleitet, beginnt Christian Schult als Erzähler mit der Geschichte. Mit ruhiger, ernster Stimme trägt er den Leser heran an eine Geschichte, die im Original eine Mischung aus schaurigen und romantischen Elementen ist. Hier aber verwässert sie nur allzu rasch in eine nette, aber wenig spannende Hörspielversion. Die Stimmen sind größtenteils sehr stimmungsvoll und gut gesprochen, nur ausgerechnet die Hauptperson Laura, der Irina Hunka ihre Stimme leiht, fällt etwas ab und klingt wenig ansprechend; ihre Interpretation ist leider als misslungen zu bezeichnen. Dagegen ist Karin Kuschiks Interpretation Carmillas ausgesprochen gelungen.
Trotz der größtenteils guten Sprecher und der ansprechenden Vorlage gelingt hier die Umsetzung des Klassikers leider nicht so gut. Die Handlung plätschert nett vor sich hin, es gibt weder Höhepunkte noch Spannungsmomente. Zu vorhersehbar und oberflächlich verläuft das Geschehen, zu viel wird offen gelassen und vernachlässigt. Spannung oder gar ein angenehmer Gruselschauer wollen sich dabei leider überhaupt nicht einstellen.
Überhaupt wären mit Carmilla als einer bekannten literarischen Figur mehr Tiefe und Anspruch wünschenswert gewesen. So aber hat "Carmilla" das Ziel verpasst, "düstere und romantische" Unterhaltung zu bieten. Vor allem die intensive Beziehung zwischen Carmilla und Laura wird in wenigen Szenen und Worten abgehandelt - zu wenig, um der Vorlage wirklich gerecht zu werden.

Wer Sheridan Le Fanu bisher noch nicht kennt und sich einen ersten Eindruck von einer der bekanntesten klassischen Gruselgeschichten verschaffen will, liegt mit "Carmilla" vom Verlag Hörspiele Welt vielleicht nicht verkehrt. Allen anderen sei jedoch in jedem Fall die Originallektüre mehr angeraten.

Tina Klinkner



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. Mai 2006 | ISBN: 3939451037 | Laufzeit: 62 Minuten | Preis: 7,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Pflanzen des Dr. CinderellaDer Geist des BösenDie Pflanzen des Dr. CinderellaCarmillaCarmilla