Media-Mania.de

 Sandman: Sandman: Die Gütigen, Teil 2


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Mit den Einzelheften 57 bis 63 wurde die Geschichte begonnen, die letztlich zur Zerstörung von Morpheus, dem Herrscher über das Traumreich, führen sollte. Zusammengefasst wurden sie im ersten Teil des Sammelbandes "Die Gütigen".
Der zweite Teil umfasst die ursprünglichen Einzelhefte 64 bis 69 und führt die Geschichte zu Ende.

Um diesen Band verstehen zu können, muss man die vorangegangenen Geschehnisse kennen:
Hippolytas Sohn Daniel wird entführt. Hippolyta ist außer sich, verrennt sich in einen Wahn und macht sich schließlich auf, um Rache an dem zu nehmen, dem sie die Schuld für den Verlust ihres Sohnes gibt: Morpheus. Hippolytas Suche findet ein Ende, als sie auf die Gütigen, auch als Eumeniden und Furien bekannt, trifft. Sie sind gewillt, Hippolytas Wunsch nach Rache nachzukommen und sie haben die Macht dazu. Den Eumeniden ist es gestattet, Blutschuld zu rächen und Morpheus machte sich einst dieses Vergehens schuldig.

Im vorliegenden Sammelband nun ist dem Leser von Anfang an klar, dass die Geschichte kein gutes Ende nehmen wird. Morpheus schickte Gesandte, um den Jungen Daniel zu finden. Das Kind wird auch gefunden, doch für eine Umkehr der bereits eingeläuteten Rache ist es bereits zu spät. Die Furien dringen in das Traumreich ein und beginnen, es zu zerstören. Morpheus versucht, das Reich zu retten und ist bereit, sich selbst dafür zu opfern. Zahlreiche Figuren, die bereits im Sandman-Zyklus auftraten, spielen eine Nebenrolle und fast alle versuchen sie, Morpheus vor seinem drohenden Ende zu bewahren, während andere sich todesmutig den Furien entgegen stellen, um die Traumwelt zu retten. Morpheus hingegen will gar nicht gerettet werden. Selbst seine Schwester Death, der Tod höchstpersönlich, muss dies schließlich einsehen.
Doch der Tod ist ohnehin lang nicht das Ende einer Geschichte ...

Die Geschichte, die in den Bänden erzählt wird, kann getrost als Epos bezeichnet werden. Obwohl Einzelschicksale durchaus Bedeutung haben und derartige Charaktere wiederholt auftreten, ist es letztlich die Geschichte der Existenz, des Lebens und des Todes. Figuren, die älter als die Götter sind, agieren ebenso wie Götter aus verschiedensten Mythologien selbst. Und als wäre dies noch nicht großartig genug, kommen Gestalten aus Traum, Wunsch und Fantasie hinzu und bereichern die Reihe um noch einmal einiges mehr.
Doch vor allem in der Geschichte des Traums selbst, in der Erzählung von Morpheus? Untergang, steckt neben der Tragik stets auch die Hoffnung, und ein Buch, das "nur" ein Comic ist, vermag es, dem Leser einen kleinen Hauch der Ewigkeit, wie sie möglicherweise ist oder sein kann, verstehen zu lassen - großartig!

Für Einsteiger in die Reihe eignet sich dieser Sammelband im Grunde nicht. Zunächst einmal sollten die Geschehnisse aus dem ersten Sammelband unbedingt bekannt sein, um seinen Nachfolger verstehen zu können, zum anderen spielen hier viele zentrale Figuren der Serie nur eine Nebenrolle, deren Bedeutung man kaum einzuordnen weiß, wenn man sich in dem "Sandman-Universum" praktisch nicht auskennt.

Für alle anderen ist dieses stilvolle Softcover-Buch jedoch eine wundervolle Empfehlung, für alle Fans der Reihe ein wirkliches Muss. Auch, wenn jemand das Träumen längst verlernt hat - mit der "Sandman"-Reihe fängt jeder wieder damit an.

Tanja Elskamp



Softcover | Erschienen: 01. Juni 2001 | FSK: 16 | ISBN: 3933773687 | Originaltitel: The Sandman 64-69 | Preis: 20 Euro | 160 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Sandman: Das PuppenhausSandman: Die Zeit des NebelsSandman: Die Zeit des NebelsDeath : Der Preis des LebensDeath