Media-Mania.de

 MAIL, Band 1: MAIL 01

Botschaften aus dem Jenseits

Serie: MAIL, Band 1
Autoren: Housui Yamazaki
Übersetzer: Burkhard Höfler
Verlag: Egmont Manga & Anime

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


"O unreine, tote Seele. Du bist als Geist zurückgekommen und bedrohst unsere Welt. Ich bestrafe dich im Namen meines Geistrevolvers "Kagutsuchi" und schicke dich ins Reich der Finsternis!"
So endet jede der sechs Kurzgeschichten, welche im ersten Band der Reihe "MAIL - Botschaften aus dem Jenseits" erzählt werden. Der Protagonist bezeichnet sich zwar selbst als Detektiv, doch beschäftigt er sich bevorzugt mit den übernatürlichen Fällen.

Privatdetektiv Reiji Akiba kann sich über mangelnde Aufträge nicht beschweren.
Er besitzt die Fähigkeit, Geister zu sehen und wurde von einem mysteriösen Orden beauftragt, jene ruhelosen Gefährten zur Strecke zu bringen. Sein Partner hört auf den Namen "Kagutsuchi". Hierbei handelt es sich um eine großkalibrige Pistole, welche mit handverlesesenen Patronen geladen wird.

Im ersten Band der Serie bekommt es Akiba mit verschiedenen Geistern zu tun. Mal möchte der Geist eines Kindes auf Gedeih und Verderb Versteck spielen und übersieht dabei die Tatsache, dass die Lebenden von dieser Idee wenig angetan sind. In einer weiteren Geschichte ist der Geist eines Kindes im Kofferraum eines Gebrauchtwagens eingesperrt. Keine Frage, hier lauert eine böse Überraschung auf den neuen Besitzer ... Dann bekommt es unser Protagonist noch mit einem sehr eitlen Geist zu tun. Wann immer jemand den Geist zufällig fotografiert, kann er mit seinem Leben abschließen. Die letzte Geschichte erzählt die Wandlung des blinden Akiba zum gefürchteten Geisterjäger und ist zweifelsohne die Geschichte mit dem meisten Tiefgang.

Großes Manko dieses Buches ist der fehlende rote Faden zwischen den Geschichten, sowie die fehlende Einführung in die Welt rund um Reiji Akiba.
Die Geschichten sind nur mäßig spannend, der dargestellte Horror ist durchaus massenverträglich. Dem zum Trotz sind die Geschichten wirklich nur etwas für Erwachsene, wie auch die Kennzeichnung "adult" deutlich macht.
Die Umschlaggestaltung verwirrt bisweilen, lädt jedoch zum Durchblättern des knapp 200 Seiten umfassenden Buches ein. Der Manga selbst ist solide gezeichnet, den Leser erwarten aber auch keine Höhenflüge. Die schwarzweiße Kolorierung passt zu den erzählten Geschichten und schafft es, an bestimmten Stellen ein besonderes Flair zu vermitteln.

Fazit:
Bei "MAIL 01 - Botschaften aus dem Jenseits" handelt es sich um den Anfang einer neuen, lesenswerten Reihe. Für die Zukunft wären mehr, deutlich zusammenhängende, Geschichten in einem Band wünschenswert.


Ralf Strohbach



Taschenbuch | Erschienen: 01. Februar 2006 | ISBN: 3770464176 | Originaltitel: MAIL Vol. 1 | Preis: 6,50 Euro | 195 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
puppy loversRH+Hellsing 10MAIL 03MAIL 02