Media-Mania.de

 Kleine Schritte


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Spannung


Deo hat einen ganz klaren Plan vor sich, wie sein Leben weitergehen soll:
Er will die Highschool erfolgreich beenden.
Er will sich einen Job suchen.
Er will das Geld, was er verdient, sparen.
Er will sich aus allem heraushalten, was Schwierigkeiten bringen könnte.
Und vor allem will er den Namen Deo loswerden.

Am Ende des Sommers aber hat er neue Pläne und vor allem die Erkenntnis, dass er seine eigentlichen Pläne größtenteils nicht umsetzen konnte.
Doch am Anfang des Romans erscheinen seine Pläne noch durchaus realisierbar. Bis X-Ray, ein Freund von ihm, ins Spiel kommt. Deo und X-Ray waren gemeinsam in Camp Green Lake, einer Jugendbesserungsanstalt. X-Ray hat eine Geschäftsidee, und wie früher kann Deo ihm keine Bitte abschlagen.
So kommt es, dass die beiden gemeinsam Karten für das Konzert des neuen Popsternchens, Kaira DeLeon, kaufen und diese auf dem Schwarzmarkt verhökern.

Zuerst geht alles gut, doch am Abend des Konzerts beginnen die Probleme. Deo geht mit Ginny, seiner Nachbarin, einem kleinen Mädchen mit einer Behinderung, zum Konzert, da seine ursprüngliche Verabredung ihm absagen musste. Damit beginnen die Probleme:
Zuerst erklären andere Leute, dass die Plätze, auf denen die beiden sitzen, ihnen gehören und Deos Karten gefälscht sein müssen. Als Deo sich gegen den Vorwurf zur Wehr setzt, wird er mit Polizeigewalt festgehalten. Aus Schock über diesen Vorfall hat Ginny einen Anfall, was alles noch verschlimmert. Doch - Glück im Unglück - Kaira erfährt von dem Zwischenfall auf ihrem Konzert und bittet Deo und Ginny, das Konzert backstage zu verfolgen. Und so beginnt eine zarte Freundschaft zwischen den dreien - die erste wirkliche Freundschaft in Kairas Leben.

Doch was so harmlos anfängt, verkompliziert sich, als die Polizei die Ermittlungen wegen den gefälschten Karten aufnimmt und Deo und X-Ray stark bedrängt, die auf Grund ihrer Vorstrafen beide verurteilt werden würden, sollte ihr Schwarzhandel auffliegen.
Auch Kaira hat Schwierigkeiten, nur ohne es zu ahnen. Ihr Manager, der auch ihr ungeliebter Stiefvater ist, plant insgeheim ihre Ermordung um zu verhindern, dass er mit ihrem achtzehnten Geburtstag diese äußerst lukrative Einnahmequelle verlieren könnte.

Man sieht also schon: Dieses Buch ist eine Mischung aus zarter Liebesgeschichte und spannendem Krimi, gewürzt mit großen Prisen Humor und Lebensweisheit.
All das macht die Geschichte von Deo und Kaira so lesenswert und unterhaltsam. Zwar gibt es einige eindeutig komische Situationen - so zum Beispiel die Flucht vor Kairas Leibwächter - aber die Ernsthaftigkeit dieses Romans, der von seiner Inhaltsbeschreibung her eher oberflächlich wirkt, ist erstaunlich. Vor allem Ginny trägt dazu bei mit ihrer Lebensweisheit, die für ein so kleines Mädchen erstaunlich wirkt.

Wer sich jetzt fragt, ob Louis Sachar nicht vielleicht zu viele Themen in seinen Roman gepackt hat - von Liebe und Freundschaft zu Diskriminierung und Behinderung, von Verbrechen zu Zukunftsträumen - dem sei hier heftig widersprochen. Zwar ist es wirklich viel, was in den Blickwinkel des Lesers gerückt wird, aber nie zu viel, so dass die Handlung nicht überladen wirkt. Dies ist auch sehr dem Schreibstil des Autors zuzuschreiben, der fesselnd, kurzweilig und unterhaltsam zu schreiben vermag. Flugs hat man das Buch ganz verschlungen, ohne über Längen oder wirre Sätze gestolpert zu sein.

Die Namen von Deo und X-Ray kommen dem ein oder anderen vielleicht bekannt vor. Dies liegt daran, dass die beiden die Protagonisten des Romans Löcher waren, der in Camp Green Lake spielt und sich mit ihrer Zeit dort beschäftigt. Doch auch, wer dieses erste Buch nicht gelesen hat, kann Kleine Schritte ohne Probleme verstehen, da kaum Vorwissen vorausgesetzt ist. Und das, was nicht auf den ersten Blick verständlich ist, eröffnet sich beim zweiten Blick ein paar Seiten weiter.

Lediglich würde man sich wünschen, der Autor hätte sich für seine Handlung mehr Zeit genommen. Viele Ansätze werden schnell abgehandelt, als hätte er um jeden Preis vermeiden wollen, ein Buch von allzu großem Umfang zu schreiben. Das ist ihm auch gelungen, die knapp über 250 Seiten werden keinen Leser abschrecken, dennoch wäre mehr Platz für manche Handlungen wünschenswert gewesen.

Der Titel ist bezeichnend für die Hauptaussage des Buches: Man muss das Leben in kleinen Schritten gehen, immer einen Schritt vor den anderen setzen. Wenn man zu große Schritte machen will, besteht die Gefahr zu stolpern. Mit lauter kleinen Schritten kommt man nach und nach beständig zum Ziel.


Anja Thiemé



Hardcover | Erschienen: 01. Januar 2006 | ISBN: 3827051223 | Originaltitel: Small Steps | Preis: 14,90 Euro | 255 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Teuflischer HeldBotschaft aus der UnterweltTeuflisches GenieDie Tellerwächter oder Wer das Wetter wirklich machtKalle Blomquist Meisterdetektiv