Media-Mania.de

 Calvin und Hobbes: Irre Viecher aus dem All

Calvin und Hobbes

Serie: Calvin und Hobbes
Autoren: Bill Watterson
Illustratoren: Bill Watterson
Übersetzer: Waltraud Götting
Verlag: Carlsen

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis


Auf einmal entdeckt Calvin sein moralisches Gewissen. Damit prangert er aber nicht seine Taten, sondern die Taten der Erwachsenen an. Es stört ihn, dass die Menschen die Erde so ausbeuten und überall ihren Abfall lagern. Deshalb beschließt er, dass er und Hobbes, sein Plüschtiger, auf den Mars auswandern. Dort wird es ruhig sein, dort gibt es keine Müllberge und er kann tun und lassen was er will. Mit Hilfe des Bollerwagens und einer großen Schanze fliegen die beiden ins All und landen wohlbehalten auf dem Mars. Doch nach kurzer Zeit wird der Aufenthalt auf dem Mars etwas öde. Als sie dann auch noch einem Marsbewohner begegnen, wollen beide unbedingt wieder zurück zu Mama. Kurz entschlossen packen sie ihre Comics wieder ein und landen wohlbehalten zu Hause, gerade rechtzeitig zum Abendessen. Natürlich glaubt ihm seine Mama wieder einmal kein Wort, als Calvin von seinen Erlebnissen auf dem roten Planeten berichtet.

Das sind natürlich nicht die einzigen Probleme, denen sich der kleine Grundschüler stellen muss. Todfeind Nummer eins ist immer noch Susi, doch leider hat der Baumarkt keine sinnvollen Artikel im Sortiment, mit dem Calvin sie auf den Mond schießen könnte. Der charakterbildende Urlaub mit den Eltern ist wie gewohnt der totale Reinfall. Und gegen die sadistische Babysitterin ist scheinbar kein Kraut gewachsen. Deshalb muss Calvin das Leben mit viel Witz und Sarkasmus betrachten, sonst vergeht ihm das Lachen. Doch immerhin gibt es noch Hobbes, seinen altklugen Tiger, der ihm bei (fast) allen Dingen zur Seite steht.

Calvin und Hobbes sind ein Team, das selbst das geduldigste Elternpaar auf die Palme bringen würde. Doch packt man diese Streiche, Unverschämtheiten und die überbordende Fantasie des kleinen Jungen in einen Comic, kommt fabelhafte Unterhaltung heraus. Selbst Erwachsene reisen dadurch ein Stück weit zurück in ihre Vergangenheit, erleben leibhaftige Abenteuer und die spannenden Erlebnisse des tapferen Raumfahrers Spiff.

An diesem Band spürt man deutlich, dass die Abenteuer von Calvin und Hobbes eine gewisse Reifezeit hinter sich haben. Die Zeichnungen wirken sicherer, die Figuren haben ausgebildete Charakteristika und die Geschichten sind spritzig und unverbraucht. Humor, Kinderstreiche und sogar Sentimentalität haben sich hier zu einem bunten Strauß von Comicstrips versammelt. Wie auch in den anderen Bänden sind auch hier die Zeichnungen schwarz-weiß gehalten, was aber dem Lesevergnügen keinen Abbruch tut.

Begeisterte Fans von Calvin müssen diesen Band kaufen oder haben ihn schon längst. Alle anderen seien gewarnt: Die Comics begeistern, machen süchtig und man kann eigentlich nie genug kriegen!

Daniela Hanisch



Softcover | Erschienen: 1. Juni 2006 | ISBN: 3551786143 | Originaltitel: WEIRDOS FROM ANOTHER PLANET | Preis: 12,90 Euro | 128 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Hoodoo Voodoo BuuhahaaGaston 1Calvin und HobbesWas sabbert da unter dem Bett?Wir wandern aus!