Media-Mania.de

 Isis, die Fürstin der Nacht


Cover
Gesamt +++++
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Isis wartet in ihrer Wohnung auf Marlene, ihre Tochter. An diesem Abend will sie ihr endlich alles erzählen, denn Isis ist sich sicher, das sie nun erwachsen genug ist zu erfahren, warum Isis ihre Tochter aufgeben musste, um sie vor der Sekte des Seth zu schützen ...

In ihrer Kindheit ist sie Isis - am Tage ein Mädchen wie alle anderen, doch in der Nacht erwacht die Fürstin in ihr zum Leben, um die Braut des Lichtbringers Seth zu sein, wenn die Zeit reif ist, und seinen Sohn, das Große Tier 666, auf die Welt zu bringen.
Schon in ihrer Kindheit beginnt man ihren jungen Körper für IHN zu zeichnen, im Schutz der Nacht.
An ihrem fünften Geburtstag nimmt es seinen Anfang, das Zeichen der Schlange im Rund der Sonne mit der nach oben geöffneten Sichel des Mondes, wird tief in ihre Haut tätowiert. Die Schmerzen dabei sind die Hölle, doch keine Regung ist Isis zu entlocken, denn sie ist die Meisterin der Schmerzen.
Die Einzige, die sie je aus vollem Herzen geliebt hat, ist ihre Großmutter und wegen dieser Liebe opfert diese sich, um Isis eine der grausamsten Zeremonien zu ersparen. Dennoch ist sie es gewesen, die der jungen Isis immer wieder die Geschichte ihrer Schuld erzählte und dass sie diese Schuld einst wieder gutmachen würde, wenn sie Seths Sohn, das Tier 666, in ihrem Schoß empfangen würde.
Allen anderen haben zu dieser Zeit nur eiskalte Liebe für sie, die heilige Liebe für Isis. Schmerzen sind Isis Streicheleinheiten und Grausamkeit ihre Liebe von Kindesbeinen an gewesen, und das nur, um das Sonnenkind Aimée, ihre ältere Schwester, vor dem gleichen Schicksal zu bewahren.
Schon zwölf Tage nach ihrer Geburt beginnt Isis' Märtyrium und sie wird im Zeichen der Heiligen Drei, dem Herrn und wahren Lichtbringer Seth geweiht. Alles wird heimlich - nachts - in einer Gruft vollbracht. Dort wird sie von zehn weiß gekleideten Jüngern mit grässlichen Wolfsmasken entkleidet und gesalbt. Gesalbt mit einem Öl, welches einmal eingewirkt, die Haut hochrot werden lässt und wie Feuer brennt. Aber es soll nur der Anfang sein. Der hohe Priester selbst übernimmt die Weihe, in der die kleine Isis mit einem plötzlichen Fingerstoß penetriert wird. Je mehr das Kind zappelt, umso lustvoller soll die Schlange Seth in den kleinen Leib einziehen. Und mit dem Blut, das ihre Beine entlangrinnt, wird sie im Namen des Seth auf den Namen Isis getauft. Es soll nur ein kleiner Teil der grausamen Zeremonie sein, der noch viele folgen würden ...

Würde Isis es wirklich über sich bringen, dies alles ihrer Tochter offenbaren zu können, damit sie versteht, warum sie Marlene nicht behalten konnte?

Karin Jäckel hat auf eindrucksvolle Weise eine wahre Begebenheit zu Papier gebracht. So grausam, dass man sie kaum glauben kann, aber jedes Wort ist wahr und beschreibt das Schicksal einer jungen Frau, die bis zu ihrem Tod von der Folter gezeichnet sein wird, die man ihr als Kind angetan hat. Und gespart hat Karin Jäckel nicht an schockierenden Einzelheiten, um dem Leser einen kleinen Eindruck zu vermitteln, wie grausam und rücksichtslos die Sekte vorging, von der die Geschichte handelt. Und die Qualen wurden ihr von den eigenen Eltern zugefügt - die sich nicht anders zu helfen wussten, um ihr erstes Kind zu schützen. Sie haben mit dem Leben von Isis und wohl dem Verlust der eigenen Liebe bezahlt, aber sie werden nie so viel zahlen müssen wie Isis.
Und das Schicksal dieser Isis ist keine Seltenheit - überall finden sich Sekten, die ähnlich mit ihren Mitgliedern verfahren, deren einziger Ausweg aus dieser Sekte nur allzu oft der Tod ist.

Karin Jäckel will mit diesem Buch aufmerksam machen auf die Grausamkeiten, die selbst in einem Land wie unserem stattfinden - denn in der damaligen DDR hat sich dieses Schicksal ereignet -, aufmerksam machen und schockieren, so dass die Menschen nicht mehr wegsehen, wenn sie sich etwas nicht erklären wollen, sondern handeln. Vielleicht hätte man so Isis einiges ersparen können.

Das Buch hat eine fesselnde Grausamkeit, die einem wahrlich die Gänsehaut aufdrängt. Dennoch ist es keine ausgedachte Geschichte, es ist die wahre Geschichte einer jungen Frau. Die Nacherzählung dieses Schicksals ist wirklich sehr interessant und abschreckend zugleich - aber um den Menschen die Augen zu öffnen, reicht dieses Buch, welches aus dem Leben gegriffen ist, bei Weitem aus. Der Leser wird nicht geschont.
Wer an menschlichen Schicksalen interessiert ist, wird fasziniert und erschreckt von diesem Buch sein - aber man sollte es gelesen haben, um sehen, dass es Menschen gibt, die zu so etwas Abstoßendem fähig sind.

Anzumerken ist noch, dass im Anhang einige Adressen an Informations- und Beratungsstellen für Sektenopfer vermerkt sind, denn nicht nur Aufmerksamkeit, sondern auch Hilfe wird mit dieser nacherzählten Autobiografie gegeben.

Sandra Seckler



Taschenbuch | Erschienen: 1. Mai 2003 | ISBN: 978-3404615216 | Preis: 7,90 Euro | 351 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Schicksal!DurchgeknalltUnhaltbarEin anderes LebenAllure