Media-Mania.de

 Der Hexenanwalt


Cover
Gesamt ++++-
Brutalität
Gefühl
Spannung
Während des Dreißigjährigen Krieges ist Deutschland gespalten. Auf der einen Seite steht die neue lutherische Kirche, auf der anderen Seite die alte katholische. Kirche und Politik sind eng miteinander verknüpft und die Hexenverfolgung rottet das Land aus.

Nachdem Friedrich Spee mit ansehen muss, wie eine in seinen Augen unschuldige Frau der Hexerei angeklagt und hingerichtet wird, erhebt sich der Jesuit und spricht seine Zweifel gegen die Hexenverbrennung in seinem Orden an. Daraufhin wird er nach Peine versetzt, um in dem evangelisch geworden Landstrich die Menschen wieder für die katholische Kirche zu gewinnen. Die Menschen werden von der Obrigkeit gezwungen, ihr Hab und Gut aufzugeben oder sich zum katholischen Glauben zu bekennen. Obwohl Spee ein hervorragender Mensch ist und viele ihm anvertraute Menschen den Glauben an die katholische Kirche wiedergewinnen, bleiben einige, die aus Angst vor dem Verlust ihres Eigentums, den Glauben nur vorspielen.

Als bekannt wird, dass in einer anderen Stadt ein lutherischer Priester hingerichtet wurde, kommt es zum Aufstand und die Menschen aus den umliegenden Gegenden drängen nach Peine. Zunächst wird Spee nur davon abgehalten, den Gottesdienst zu halten, als er jedoch zu einer anderen Gemeinde reitet, wird er schwer verletzt. Seine Schädeldecke wird gespalten und nur durch die aufopfernde Fürsorge seiner Gemeinde, kehrt er lebend nach Peine zurück, wo ein gelehrter Arzt sich seiner Wunden annimmt. Doch kommt diese Hilfe noch rechtzeitig?

Friedrich Spee war tatsächlich einer der bekanntesten Gegner der Hexenverfolgung und hat sich mit seiner Schrift "Cautio Criminalis oder Rechtliche Bedenken wegen der Hexenprozesse" gegen die Obrigkeit und sogar gegen seine Mitbrüder gestellt, um auf das Elend der Hexenverfolgung in der frühen Neuzeit hinzuweisen. Doch wie so oft können Zahlen und Fakten keine Geschichte erzählen, und so hat der Autor Wolfgang Lohmeyer das Leben des Friedrich Spee in einem Roman zu einer Geschichte zusammengefügt.

Das Buch ist spannend und abwechslungsreich geschrieben und beinhaltet die verschiedenen, entscheidenden Etappen des Friedrich Spee ebenso wie die Entwicklung der "Cautio Criminalis". Natürlich sind die Einzelschicksale nicht unbedingt geschichtlich bewiesen, doch Wolfgang Lohmeyer hat eine Welt geschaffen, deren Schicksale dem damaligen Zeitgeist sehr nahe kommen, sodass man sich vorstellen könnte, dass alles wirklich so geschehen ist.

Der Autor schafft es, dem Leser ein beeindruckendes und unvergessliches Bild des Friedrich Spee zu vermitteln. Das Buch eignet sich für jeden Leser, der sich mit der Geschichte der Hexenverfolgung auf einfache Art und Weise und ohne Geschichtsbücher zu wälzen, beschäftigen möchte. Dabei erzählt er die Geschichte so, dass der Leser die menschlichen Geschichten und Schicksale, welche für diese Zeit charakteristisch waren, sieht und keine Verallgemeinerungen.

Vera Schott



Taschenbuch | Erschienen: 1. Januar 1996 | ISBN: 9783404103980 | 427 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das MitternachtskleidDie PuppenspielerCautio CriminalisIn tausend Teufels NamenHexen