Media-Mania.de

 Das Haus Niccolò, Band 2: Frühling des Widders


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


"Frühling des Widders" ist der zweite Teil der Romanserie "Das Haus Niccolò", geschrieben von Dorothy Dunnett. Niccolò ist mittlerweile zum Konsul ernannt worden, da er sich als Handelsmann einen guten Namen gemacht und auch die Leitung des Hauses Charetty erfolgreich übernommen hat. Der Aufstieg vom damaligen Färberlehrling, der seine Dienstherrin heiratete, bis zum von den Medici unterstützten Konsul ist geglückt. In der Funktion des Konsuls macht er sich auf den Weg in das weit entfernte Trapezunt, um auch im Orient den Markt zu erobern und erfolgreich Handel zu betreiben. Sein Widersacher ist ihm allerdings mit dem gleichen Ziel dicht auf den Fersen und hat einen Trumpf im Ärmel beziehungsweise an Bord seines Schiffes: Niccolòs Stieftochter Catherine.

Das Buch ist als Hardcover gebunden und wirklich sehr schön aufgemacht. Zusätzlich zu einem Lesebändchen befindet sich noch ein Lesezeichen im Buch, auf dem sowohl ein wunderschönes Bild ist als auch die Namen der wichtigsten Charaktere des Buches. Zu Beginn des Buches sind die Dramatis personae, also die handelnden Personen, aufgelistet. Auf zahlreichen weiteren Seiten findet man Landkarten aus damaliger Zeit von Levante, England, Italien und ein zeitgenössisches Bild von Trapezunt. Auch das Bild einer Elefantenuhr, die in der Handlung Erwähnung findet, wird uns nicht vorenthalten. Sowohl das Cover als auch die unterschiedlichen Bilder und Zeichnungen geben dem Buch einen angemessenen Flair.

Auch der zweite Band der achtteiligen Romanserie hält, was der erste Teil schon versprochen hat. Die Autorin, die sich in der Zeit der Renaissance hervorragend auskennt, beweist auch in diesem Buch, dass sie ihre Hausaufgaben bezüglich Recherche gemacht zu haben scheint und lässt uns abermals an einem typischen Leben in einer Kaufmanndynastie teilhaben. Verblüfft Dunnett in einem Moment mit beeindruckender Detailkenntnis der damaligen Zeit, bringt sie im nächsten Moment schon einen ungeheuren Wortwitz auf, der einen von den politischen Handlungswirren ablenkt und handlungstechnisch sauber abgleiten lässt in eine romantisch-erotische Situation. Zum Entspannen ist dieses Buch nicht geeignet, da man die Handlung viel zu aufmerksam verfolgen muss, um nicht einen Moment zu verpassen und sich somit selbst um ein Stück aufregender Handlung zu betrügen. Mit dem passenden Ende wird man zum einen belohnt, freut sich aber auch schon, wenn im Frühjahr 2007 das nächste Buch des Niccolò Epos erscheint: "Spiel der Scorpione".

Fazit: Ein rundherum gelungenes Lesevergnügen. Dieser Roman deckt alle Wünsche ab, die man an einen guten Roman stellt und macht einfach nur uneingeschränkt Spaß.

Saskia Niemann



Hardcover | Erschienen: 01. Oktober 2006 | ISBN: 9783608937428 | Originaltitel: The Spring of the Ram | Preis: 21,50 Euro | 745 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Leben und Ansichten von Tristram Shandy, GentlemanNiccolòs AufstiegSpiel der SkorpioneNiccolòs AufstiegWaagschalen aus Gold