Media-Mania.de

 GU Just Cooking: Grillen

Heiß auf Fleisch


Cover
Gesamt ++---
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Endlich ist der kalte Winter vorbei und wie begrüßt man das schöne Wetter besser als mit einem gemütlichen Grillabend im Kreis der Familie oder mit Freunden. Natürlich kann man die Würstchen und das Fleisch vom Fleischer oder aus dem Supermarktregal holen, doch selbst eingelegtes Fleisch und Eigenkreationen auf dem Spieß schmecken doch gleich viel besser. Das vorliegende Buch soll Anregungen für selbst gemachte Leckereien auf dem Grill bieten.

Das Buch beginnt mit einer kleinen Gerätekunde. Dabei werden verschiedene Grills mit ihren Eigenschaften ebenso vorgestellt wie die wichtigsten Hilfsmittel wie Zangen und Spieße. Es werden einige nützliche Informationen zu dem Grillen mit Holzkohle und Briketts gegeben, so dass man weiß, welche Eigenheiten auf einen zukommen, wenn man diese benutzt. Bei den Hilfsmitteln werden auch wichtige Tipps zu den Materialien gegeben, aus denen die Helfer sein sollten, damit man sich nicht verbrennt oder giftige Stoffe auftreten. Auch gibt es preiswerte Ideen, wie man Hilfsmittel einfach nachbasteln oder Kräuter für den einmaligen Gebrauch zweckentfremden kann, die dann beispielsweise als Pinsel auch noch ihr Aroma mit zum Fleisch geben.

Danach beginnen die Rezepte, die in folgende Kategorien unterteilt sind:
  • Frisch vom Rost
  • Klassiker neu aufgelegt
  • Grillen Crossover
Am Ende des Buches gibt es noch eine Doppelseite mit dem Titel "Über den Tellerrand". Dabei werden noch einige Begriffe erklärt und Informationen über das Grillen, Umfragen und ähnliches vermittelt.

Das Format des Büchleins ist sehr klein und passt dadurch immer mit auf die Arbeitsfläche, wenn man einen schönen Grillabend vorbereiten möchte. Dabei liegt es nirgends im Weg herum, egal wie klein die Küche auch sein mag. Beim Aufschlagen des Buches sollte man es nicht zu sehr nach hinten knicken, um es nicht kaputt zu machen, da es nicht sehr stabil gebunden ist. Doch das benötigt man hierbei auch nicht, da es ohne automatisches Umblättern aufgeschlagen liegen bleibt.

Bereits auf den ersten Seiten bemerkt man, dass das Büchlein grafisch sehr hochwertig gestaltet wurde. So ist die Inhaltsangabe in einem passenden Bild untergebracht, anstatt dass die Punkte nur stur aufgezählt werden. Es sind auch nicht nur die Kategorien dort enthalten, sondern gleich alle Rezepte, so dass man ein bestimmtes Rezept sehr leicht finden kann. Die kleine Gerätekunde ist für den Verlag ungewohnt locker aufgebaut mit kleinen Zeichnungen und locker wirkenden Texten in Schreibschrift.

Die einzelnen Rezepte sind alle mit guten, aber nicht außergewöhnlichen Fotografien ausgestattet und nach dem gleichen Muster aufgebaut: Zuerst kommen die Zutaten, dann die Nährwertangaben und dann eine Schritt-für-Schritt-Erklärung zur Zubereitung. Hin und wieder befinden sich auch noch einige Tipps bei den Rezepten. Durch leichte Erklärungen sind die Rezepte sehr leicht nachzugrillen, doch sollte man sich das Buch dennoch erst einmal vor dem Kauf anschauen. Die meisten Rezepte sind sehr abenteuerlich, so dass sie sich nicht für einen schönen Grillabend eignen, da es dem Großteil der anwesenden Personen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht schmecken wird. Buletten im Speckmantel mit Feigensenf, Spargel-Speck-Spieße oder Karibik-Koteletts mit Ananas-Radieschen-Salat beispielsweise klingen zwar spannend und exotisch, sind aber etwas zuviel des Guten und leider kein wirklicher Gaumenschmaus.

Fazit:
Klassisches Grillen ade, das Buch verspricht einiges an Abwechslung - allerdings sind die Rezeptideen oftmals viel zu gewagt und zu extrem. Wer gerne experimentiert, kann sich dieses Buch mal anschauen, ansonsten sollte man eher die Finger davon lassen, da die Gerichte sehr abenteuerlich sind.

Vera Schott



Softcover | Erschienen: 1. Februar 2007 | ISBN: 9783833806667 | Preis: 4,90 Euro | 48 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
GrillenGrillenGrillenGrillenGrillen