Media-Mania.de

 Der Franz mit dem verdammten Hut

Autoren: Janosch
Sprecher: Konstantin Wecker
Verlag: Lübbe Audio

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


"Lübbe Audio" hat eine Serie an Hörbuchproduktionen aufgelegt, die verschiedene Geschichten von Janosch von Vätern vortragen lässt. Die Auswahl der Sprecher mutet überraschend an, denn übliche, allseits bekannte Synchronsprecher fehlen. Hier wird eher Wert auf die "Star-Qualitäten" der Person gelegt. So sind so bekannte Fernsehgrößen wie Sky Du Mont, Til Schweiger, Günther Jauch und Joschka Fischer vertreten. In der vorliegenden Produktion übernimmt Konstantin Wecker den Part des Erzählers.

Eigentlich ist das Leben schön. Franz Franezki ist ein guter Schüler, zu Hause läuft alles bestens und Opa Klüterbaum und Oma Franezki sind die besten Großeltern der Welt. Wenn nicht die Gurkensackbande wäre. Die drei riesigen Dummbeutel ärgern, piesacken, verprügeln und hänseln alle Kinder der zweiten Klasse - besonders aber den kleinsten und stillsten Schüler, den Franz.
Doch Rettung naht in Gestalt von Opa Klüterbaum. Der hat nämlich eine echte Tarnkappe in seinem alten Seemannskoffer. Er schwört, dass sie funktioniert und schenkt sie dem staunenden Franz. Der kann sich zwar im Spiegel sehen, wenn er die Mütze aufsetzt, glaubt aber, dass müsse so sein. Der erste Versuch startet gleich am nächsten Morgen. Franz setzt seine Mütze auf, geht zu dem riesigen Rudi Gurkensack und haut ihm eine rein. Rudi guckt erstaunt, fängt an zu heulen und haut ab. Die Tarnkappe funktioniert und Franz ist glücklich.
Von da an ärgern ihn die drei Gurkensäcke nicht mehr. Und als ein türkischer Schüler in die Klasse kommt, beschützt Franz ihn vor den drei Deppen. Jetzt hat er sogar einen echten Freund. Doch ein Zirkusbesuch mit Oma Franezki erschüttert das kleine Glück von Franz. Er sieht die Tochter des Direktors bei der Aufführung. Lilli Tausendmaltausendschön geht ihm nicht mehr aus dem Kopf.

Die Geschichte von Janosch eignet sich perfekt, um als Hörbuch umgesetzt zu werden. Der "Held" schildert in Ich-Form seine Erlebnisse und spart nicht mit deftigen Kommentaren. Die ideale Besetzung für diesen handfesten kleinen Kerl hat "Lübbe Audio" mit Konstantin Wecker gefunden. Der Sänger, Musiker, Satiriker und Performance-Künstler Wecker lässt seinen bayrischen Akzent ein wenig in den Hintergrund treten, aber nicht ganz verschwinden. Er interpretiert seine Rolle in wundervoller Art und Weise.
"Sein" Franz ist bodenständig, kämpferisch, entschlossen und zielstrebig. Mit Verve und hörbarem Spaß an der Vertonung der Geschichte vermittelt Konstantin Wecker dem Zuhörer - idealerweise Kinder ab sechs Jahren - das Bild eines Menschen, der aus eigener Kraft alles erreichen kann.
Ganz im Sinne Janoschs kommt auch der Humor der Geschichte nicht zu kurz. In der Interpretation von Wecker werden zwar die derben Akzente überbetont, die leiseren aber nicht außer Acht gelassen.

Es ergibt sich das Bild einer für das Medium Hörbuch perfekten Geschichte und eines sehr gut aufgelegten Sprechers Konstantin Wecker. Da auch Ausstattung und Preis in Ordnung gehen, kann man diese Produktion nur wärmstens empfehlen.

Stefan Erlemann



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. März 2007 | ISBN: 9783785733219 | Laufzeit: 71 Minuten | Preis: 9,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Till EulenspiegelDie PenderwicksLari Fari MogelzahnDer kleine Nick macht HausaufgabenDer Franz mit dem verdammten Hut