Media-Mania.de

 Für immer vielleicht


Cover
Gesamt +++++
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Rosie und Alex kennen sich bereits aus der Schule. Obwohl sie sich am Anfang nicht ausstehen können, werden sie die besten Freunde und gehen in der Schule miteinander durch dick und dünn. Rosie weiß alles über Alex und Alex alles über Rosie. Doch können Männer und Frauen wirklich Freunde sein? Alex und Rosie sind sich sicher, dass es funktionieren kann, sie selbst sind das perfekte Beispiel dafür und trotzen damit den Klassenkameraden, die anderes behaupten. Täglich schreiben sie sich Briefchen und werden nicht selten von den Lehrern ermahnt und schließlich sogar auseinander gesetzt, doch das bedeutet nur noch mehr Briefchen, die heimlich durch die Klasse wandern. Zusammen sind die beiden einfach unschlagbar, und gemeinsam erleben sie, was es bedeutet erwachsen zu werden, und feiern stolz Rosies 16. Geburtstag.

Doch dann kommt der Schock: Alex' Vater hat eine neue Arbeitsstelle in Dublin und Alex muss vor dem letzten Schuljahr die Stadt und damit auch Rosie verlassen, um nach Dublin zu ziehen. Mit stundenlangen Telefonate, E-Mails und Briefen halten die beiden den Kontakt aufrecht und erzählen sich von dem Leben, das sie führen. Eigentlich möchte Rosie Hotelmanagerin werden, doch sie wird ungewollt schwanger und muss damit ihre Zukunftspläne erst mal auf Eis legen. Alex wird Herzchirurg und heiratet. Doch können die beiden ihre Freundschaft aufrecht erhalten, und war da nicht immer schon ein bisschen mehr als Freundschaft zwischen ihnen?

Das Cover des Hörspiels, das zwei CDs umfasst, erinnert an das Hörbuch beziehungsweise Buch "P.S. Ich liebe dich", das ebenfalls von Cecelia Ahern stammt. Vom Stil und vom Inhalt her ist die Geschichte jedoch in keiner Weise an das Werk "P.S. Ich liebe dich" angelehnt. Das ist weder schlecht noch gut, denn der Stil dieses Hörbuchs ist ebenfalls hervorragend und zeigt die Flexibilität der Autorin. Anders als in "P.S. Ich liebe dich" wird in diesem Hörspiel die Geschichte nicht aus einer unbeteiligten Perspektive erzählt, sondern mittels E-Mails, Chats, Briefen und Postkarten, die die einzelnen Figuren der Geschichte verschicken beziehungsweise erhalten. Diese werden von acht Schauspielern gelesen, sodass man als Hörer das Gefühl hat, mitten im Leben der einzelnen Personen zu stehen.
Die Stimmen der einzelnen Figuren sind dabei sehr gut besetzt und machen das Hörspiel zu einem reinen Vergnügen. Da bedauert man es doch sehr, dass das Hörspiel nicht mehr als zwei CDs umfasst.

Die Geschichte ist in sich stimmig und schön anzuhören. Man braucht ein bisschen Zeit, um sich in das Hörspiel reinzuhören und die Zusammenhänge zu verstehen, bekommt dann aber eine ganz besondere Geschichte geboten. Cecelia Ahern schafft es mit immer wieder, die Leser und Hörer in ihren Bann zu ziehen. So kann das Hörspiel eigentlich nur jedem empfohlen werden!

Vera Schott



CD | CD-Anzahl: 2 | Erschienen: 1. Februar 2005 | Laufzeit: 160 Minuten | Preis: 19,95 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die unerträgliche Leichtigkeit des SeinsMansfield Park6 Uhr 41Northanger AbbeyDoktor Schiwago