Media-Mania.de

 Arzt-Deutsch/Deutsch-Arzt


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Der Gang zum Arzt ist selten mit Freude verbunden. Noch weniger Vergnügen bereitet üblicherweise ein Krankenhausaufenthalt. Das hat auch damit zu tun, dass Laien das Fachchinesisch der Ärzte nicht verstehen.
Der Arzt und Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen klärt den Leser seines Wörterbuchs und Ratgebers über das medizinische Standardvokabular auf. Wer nun allerdings ein trockenes, klassisches Wörterbuch erwartet, liegt völlig daneben, denn das Büchlein ist eine humoristische Meisterleistung.
Schon beim anfänglichen Symptom-Check zu Hause kann man sich einer von zwei Kategorien zuordnen: Da gibt es den Schnelltest für Hypochonder und den für Arztverweigerer, und wer sich darin nicht wieder findet, kann sich gern eine ausgefallenere Diagnose stellen à la Dr. Strangelove-Syndrom oder Jogger-Nippel.
Hat man sich zum Arzt bequemt, so tritt normalerweise der eingangs genannte Fall auf, dass man bei der Verkündung der Diagnose nur "Bahnhof" versteht. Daher stellt der Autor wichtige Elemente der Mediziner-Fachsprache vor, darunter auch die bedrohlichen Präfixe wie "hyper-", "endo-" und "supra-" sowie die nicht minder einschüchternden Suffixe "-itis", " ose", "-iater" & Co. So gehört zu den Modekrankheiten auch die Spiritu-ose: "alles spirituell erklären wollen". Schlaue eingestreute Wörter wie "intermittierend", was lediglich bedeutet "mal so, mal so", wird der Leser künftig ebenfalls entlarven. Und er kann sogar erkennen, wenn sein Arzt ihn beleidigt.
Es geht in diesem Buch jedoch nicht nur um die korrekte Terminologie. Der rechte Umgang mit Titeln will ebenso beherrscht werden wie die Möglichkeiten, noch vor der ersten Behandlung zu erkennen, ob ein Arzt gut ist oder nicht. Ein ausführlich behandeltes Thema sind zudem die bedeutendsten Diagnoseverfahren und die Arbeitsgebiete der Fachärzte. ("KHK - Koronare Herzkrankheit. Die Krönung eines gestressten Lebens. Wer bis zum 50. Lebensjahr keinen Herzinfarkt hinlegt, gilt latent als Leistungsverweigerer.")
Zur Orientierung in der Klinik lernt der Leser die dortige Hierarchie und den Krankenhaus-Jargon kennen. Den Abschluss bilden Apotheken und natürlich Medikamente, auch wenn Lachen eindeutig die beste Medizin ist.

Dem Hypochonder wie dem chronisch Kranken wird dieses Buch den Pschyrembel nicht recht ersetzen können. Chronisch Gesunde und Kranke mit Humor hingegen werden die Lektüre genießen, weil sie Satire und Kabarett zumeist ohne billige Kalauer bietet - und dazu noch eine Menge Fachkundliches. Zum Glück lässt sich das eine vom anderen gut unterscheiden, sofern man über etwas Allgemeinbildung verfügt und Wortwitz versteht. ("Kleptomanie: Der Patient muss viel einstecken.") Immerhin ist es je nach Situation doch ziemlich praktisch, wenn man beim Klinikaufenthalt unter den Weißkitteln den Praktikanten vom Chefarzt unterscheiden kann.
Da es sich bei diesem Buch nicht um reinen Klamauk, sondern tendenziell um ein Lexikon handelt, oder andererseits um eine Parodie desselben, entspricht die Aufmachung der eines Nachschlagewerks. Am Seitenanfang stehen die Kapitelbezeichnungen, je nach Thema in unterschiedlichen Farben unterlegt, damit man seinen Lieblingswitz schnell wieder findet. Oder einen gefürchteten Fachausdruck, das kommt natürlich auf Situation und Anamnese des Lesers an.
Das Buch ist angenehm übersichtlich gestaltet, Fachbegriffe sind farbig hervorgehoben, und die Abschnitte mit Wörterbuchelementen lassen sich durch farbige Unterlegung rasch finden. Infokästen, je nach ihrer Themenstellung mit unterschiedlichen Piktogrammen versehen, lockern den Text auf. Die launigen Ausführungen werden ergänzt durch nicht minder witzige Cartoons.
Somit hat das Buch durchaus Eigenschaften eines Placebos: Es ist kein richtiges Sachbuch, erzeugt aber trotzdem in puncto Medizinkenntnisse gravierende Haupt- und Nebenwirkungen. Vor allem erzielt es immer wieder unkontrollierbare Kontraktionen der Gesichtsmuskeln und des Zwerchfells und somit eine Art ganzheitlichen Effekt, denn psychosomatisch bedingt sind ja nicht nur Krankheiten. Wie bereits angeschnitten: Lachen ist gesund.

Regina Károlyi



Hardcover | Erschienen: 1. April 2007 | ISBN: 9783468731778 | Preis: 9,95 Euro | 128 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Normal ist das dicht!Die Leber wächst mit ihren AufgabenDie Mañana-KompetenzNormal ist das dicht!Kindersprechstunde