Media-Mania.de

 Horror-Trip zum Leubner-Hof


Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Der Horror-Trip zum Leubner-Hof aus der Feder von Marcus Görner ist ein Mystery-Jugend-Hörspiel. Die sechs Jugendlichen Raffael, Denise, Oliver, Peter, Julia und Max sind in zwei getrennten Wagen unabhängig voneinander unterwegs um zu einem Auftritt zu fahren, denn einige von ihnen gehören der Band "Hell-Patrol" an. Nachdem Raffael und seine Mitfahrer sich scheinbar verfahren haben, müssen sie plötzlich auf der einsamen Landstraße ausweichen, da mitten auf der Fahrbahn etwas auftaucht. Erschrocken halten sie an und wollen sich die Sache ansehen. Dabei entdecken sie, dass der stark demolierte Wagen von Peter und Max verlassen und mit Kratzspuren versehen in einem Feld steht. Die Freunde bekommen es mit der Angst zu tun, zumal irgend jemand oder etwas die Verteilerkappe ihres Wagens in der Zwischenzeit entwendet hat. So machen sich die vier auf den Weg um Max und Peter zu Fuß zu suchen. Sie gelangen auf den nahe gelegenen Leubner-Hof - doch sie bleiben dort nicht lange allein, denn sie bekommen unerwarteten Besuch.

Das Hörspiel ist in Form einer Radiosendung gestaltet: Zuerst begrüßt der Moderator seine Zuhörer und kündigt an, den Abend mit einer Geschichte der Band "Hell-Patrol" zu verbringen um anschließend noch zwei Songs von Alvarez und Neverless zu spielen. Dies ist eine gute Idee, die ansprechend umgesetzt wurde und einen guten Rahmen für dieses Hörspiel bildet. Die Stimme des Moderators (Wolfman-Jack - gesprochen von Horst Kurth) wird düster und verzerrt eingespielt, ein gelungener Start für eine CD mit einer Spielzeit von etwas über sechzig Minuten.

Die Idee und der Verlauf der Story sind gut umgesetzt. Spannung und Spaß stehen an erster Stelle. Einige Hörspielfreunde werden sicherlich die kleinen Anspielungen der "Möchtegern-Starken Jugendlichen", notorischen Ja-Sagern und Besserwisser verstehen und bringen ein Gebrauchtwarencenter und einen gewissen "Herrn Leubner" ins richtige Licht. Wenn nicht, ist das auch nicht schlimm, denn die Story ist davon nicht beeinflusst.

Bei genauem Hinhören fallen kleinere Logikfehler auf, wie zum Beispiel eine Doppelflinte, die viermal zu hören ist, aber nicht nachgeladen wurde, oder aber ein kleiner Rechenfehler bei der Kilometerangabe. Das sind jedoch nur kleine Fehler, die den Hörspaß nicht wirklich trüben können, zumal solche Fehler in fast jedem Hörspiel zu finden sind.

Die Sprecher der Jugendlichen sind keine Profis und das merkt man ihnen auch an. Trotzdem setzen sie die Geschichte gut um und bieten eine gute Leistung, auch wenn sie in der ein oder anderen Situation einfach nicht lebendig, sondern monoton wirken. Als Beispiel sei gegeben, dass Peter und Max total ruhig sprechen, nachdem sie einen Autounfall überstanden haben und von einem tollwütigen Hund quer durch ein Maisfeld gejagt wurden.

Marco Damm, Bert Stevens ("A.D.F" / "Mark Tate", "Generation 6" und ganz neu "Der Falke"), Horst Kurth ("Schattensaiten" 5 / A.D.F und Besitzer der Hörfabrik) und Oliver Theile ("Mark Tate" / Macabros-Serie, Hauptsprecher des Hörbuchs "Der verschwundene Sonderzug") ergänzen das Sprecherteam gut zu einer ansprechenden Gesamtleistung. Szenenwechsel und Spannungsbögen wurden mit rockiger Musik hinterlegt, wobei sich die ausgewählten Stücke wirklich gut in die Geschichte eingliedern.

Cover und Inlay sind schlicht, aber durchaus passend gestaltet: düster und knapp. Im Inlay gibt es zwei Verweise zu Alvarez und Neverless, die mit ihrer Musik die CD aufpeppen. Leider fehlt hier der Verweis auf die Band Umbra, die auch im Hörspiel zu hören ist.


Alles in allem ein gelungenes Hörspiel. Die Story ist spannend und unterhaltsam, die Dialoge meist durchdacht, auch wenn der ein oder andere Satz nicht so passend ist. Passende Effekte wurden eingemischt und auch die Musik überzeugt. Die Leistung der Sprecher ist gut, allerdings nicht zu vergleichen mit erfahrenen Sprechern - was das Werk aber nicht weniger unterhaltend gestaltet.

Nicolas Gehling



Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Onkel Montagues SchauergeschichtenLycanaLockwood & Co: Die seufzende WendeltreppeBetrogenGrauen auf dem Campus