Media-Mania.de

 Chocolat

Sinnliche Verführung


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Robert Linxe ist nicht nur der Gründer der Pariser Pâtisserie "La Maison du Chocolat", sondern auch der Autor dieses Buches mit dem Titel "Chocolat - Sinnliche Verführung". Hier stellt er gemeinsam mit seiner Co-Autorin Michèle Carles seine Arbeit und zahlreiche Rezepte vor.

Der erste Teil des Buches erzählt von seiner Art, mit Schokolade zu arbeiten, und davon, wie viel Herzblut er in seine Köstlichkeiten steckt. Er vergleicht die Entwicklung einer neuen Komposition mit Musik, was dieses Buch zu einem sehr poetischen Werk macht. Er erklärt, dass sich wie bei einer Melodie "jeder Bissen im Mund entfalten und seine geschmackvollen Noten freisetzen sollte, ohne je den Schlussakkord zu überdecken". Auf diese Weise taucht man schnell ein in die sinnliche Welt der Schokolade. Die zarten und gefühlvollen Worte ziehen den Leser in ihren Bann. Dieser groÃformatige Band wird dank seiner auÃergewöhnlichen Art, mit dem Thema "Schokolade" umzugehen, zu etwas ganz Besonderem.

Auch die Fotos der einzelnen Trüffel, Torten, Tuiles, Eclairs, Tafeln, Kuchen, Cremes und Sorbets von Christine Fleurent wissen zu überzeugen. Es sind nicht nur einfache Abbildungen, die man hinzugefügt hat, sondern wunderschöne Bildarrangements, die dafür sorgen, dass das Durchblättern des Buches zu einem Augenschmaus wird. Man möchte augenblicklich die zahlreichen Rezepte, die den Hauptteil des Buches bilden, nachmachen. Es wird aufgeteilt in Konfekt, kleines Gebäck, Kuchen und Torten, Desserts, Eis und Getränke und Grundrezepte. Letztere sollte man sich unbedingt ansehen, da sie für viele der Kompositionen gebraucht werden.

Natürlich sind die Rezepte darauf ausgelegt, dass man die Schokolade von "La Maison du Chocolat" verwendet, diese kann man auch tatsächlich bei den im Buch angegebenen Pariser Adressen bestellen. Aber auch Lesern, denen das zu aufwändig ist, bleibt Robert Linxes Welt der Schokolade deswegen nicht verschlossen, denn obwohl in jedem Rezept der Originalname der verwendeten Schokolade angegeben ist, findet man hier auch Alternativen, so dass man im heimischen Supermarkt leicht das finden kann, was man benötigt.

Die Rezepte selbst sind alle sehr leicht nachzumachen und gut beschrieben. Sie sind unterschiedlich aufwändig, aber alle machbar. Für kleine Dinge wie Pralinen oder Trüffel sollte man etwas handwerkliches Geschick mitbringen, da es sich um sehr zarte, filigrane Gebilde handelt, eine heiÃe Schokolade oder eine Torte hingegen lassen sich etwas leichter herstellen. Wobei man hier keine alltäglichen Rezepte erwarten darf, denn alleine die heiÃe Schokolade ist in verschiedenen Varianten vertreten und wird natürlich mit echter Tafelschokolade hergestellt, nicht nur aus einfachem Kakaopulver. Auch die Vielfalt der vorgestellten Variationen überzeugt, hier findet jeder nicht nur eine Schokoladen-Komposition, die ihm das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt.

"Chocolat - Sinnliche Verführung" ist das, was der Titel verspricht: ein sinnliches Buch, das zum Nachmachen der Rezepte anregt und zum Genuss verführt. Mit seiner poetischen Einleitung, den fantastischen Fotos und den vielseitigen Rezepten hält man hier ein kleines Gesamtkunstwerk in Händen, das den Kauf auf jeden Fall lohnt. Und was ist Ihre Lieblingssorte?

Bine Endruteit



Hardcover | Erschienen: 1. August 2006 | ISBN: 9783809420484 | Preis: 16,95 Euro | 173 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
PartyfutterPralinen & Konfekt selbst gemachtKochen von A-ZChocolatChocolat