Media-Mania.de

 Gildenbrief, Band 45: Gildenbrief 45

Serie: Gildenbrief, Band 45
System: Midgard
Herausgeber: Alexander Huiskes
Verlag: Verlag für F&SF-Spiele

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Leitbarkeit
Preis - Leistungs - Verhältnis
Dieser Gildenbrief ist zwar nun schon etwas älter, aber da diese Periodika Hintergrundmaterial zu dem Rollenspiel Midgard enthält, lohnt sich auch eine Besprechung der älteren Exemplare. Schließlich weiß man dann, wo man bestimmtes Material finden kann.
Einen schönen Einstieg in diese Ausgabe des Gildenbriefs bildet ein Artikel von Olaf Mahl, in dem er auf Filme eingeht, die sich verwenden lassen können, um sich davon für Abenteuer oder Hintergrund inspirieren zu lassen. Insgesamt werden eine Handvoll Filme vorgestellt sowie deren mögliche Verwendung für Midgard. So erfährt man, welcher Film sich, als Beispiel, eignet, wenn man bestimmte KanThaiPan-Abenteuer plant, oder wo man interessante Kostüme sehen kann, die sich gut in landestypische Beschreibungen eingliedern lassen.

Der zweite Artikel widmet sich Midgard unterhalb der Wasseroberfläche, denn es ist der erste Teil einer kleinen Artikelserie zum Reich unter den Wogen. Die Fortsetzung des Artikels findet sich in der nächsten Ausgabe des Gildenbriefs.

Einen Teil des Artikels besteht aus der Geschichte der Fischmenschen, während die andere Hälfte Informationen zu den Fischmenschen selbst gibt. Ihre Sprache, ihr Schmuck, die Waffen und Rüstungen sowie die Sichtweise anderer Völker auf die Fischmenschen werden beschrieben. Diese Informationen sind umfangreicher als die, welche im später erschienenen Bestiarium abgedruckt sind. Daher lohnt sich dieser Artikel immer noch.
Zusätzlich enthält der Artikel einige Informationen über Meerestiere und ihre speziellen Waffen, wie zum Beispiele Aale und deren elektrischer Schlag.
Unterstützt wird der Artikel durch einige Schwarz-Weiß-Fotografien von Lebensformen unter Wasser. Irgendwie ganz nett, aber ganz integrieren lassen sich diese Bilder nicht. Wenn man sie jedoch als allgemeines Hintergrundflair nimmt, dann sind sie recht ansehnlich, wenn man den Artikel liest.

Wirklich interessant ist der Artikel über die Religion der Zwerge. Allgemeines über die Religion der Zwerge bildet den Anfang des Artikels, dem dann eine ausführlichere Vorstellung der Zwergengötter folgt. Leider ist der Artikel etwas kurz, aber immerhin gibt es mal Informationen zu den Zwergen, sodass man ihn als eine der wenigen Quellen zu den Zwergen Midgards sehen muss und daher genießt er doch einige Wertschätzung. Solche Grundlagenartikel, wenn sie auch nur kurz sind, sollte es öfter geben, hat man doch somit erst einmal einen schönen Eindruck des Zwergenkults erhalten.

Ein ausführliches Abenteuer von immerhin dreizehn Seiten ist "Giftmischer". Es spielt in Corrinis, das dadurch wieder interessant ist, weil vor nicht all zu langer Zeit ein Quellenband zu Corrinis erschienen ist. Im Abenteuer wird jedoch darauf verwiesen, dass die Kenntnis des damals noch alten Quellenbandes jedoch nicht unbedingt nötig ist. Da es sich hier um ein Stadtabenteuer handelt, scheint es jedoch sinnvoll, wenn man den Band zur Hand hat. Das Abenteuer ist für mittlere Grade ausgelegt, enthält die nötigen Nichtspielercharaktere und Örtlichkeiten sowie alle weiteren Informationen, die man benötigt, um dieses Abenteuer auch direkt verwenden zu können.

Holger Epp hat einen Artikel verfasst, der dem Land Aran ein wenig mehr Hintergrund verleiht. In diesem Artikel geht es um eine Volksgruppe aus Aran, die Delami. Man findet zahlreiche Informationen zu diesem Volk sowie auch ein paar allgemeinere Informationen zu Aran selbst. Neben einer Beschreibung der sozialen und politischen Struktur sowie der Lebensweise dieser Volksgruppe findet man auch eine Namensliste sowie Ideen, wie man Charaktere aus dieser Volksgruppe gestalten kann.

Von Jürgen E. Franke gibt es einen Artikel zu der albischen Stadt Thame. Der Artikel enthält nicht nur eine Stadtkarte von Thame, sondern auch eine Umgebungskarte der Stadt. Die Umgebung ist explizit beschrieben sowie auch die Bevölkerung und ihre Sprache. Hinzu kommen Informationen zu Recht und Macht in Stadt und der Religion. Neben diesen wichtigen Hintergrundinformationen zur Stadt sind auch einige wichtige Gebäude hervorgehoben und näher ausgearbeitet. Da Thame doch in einigen Alba-Abenteuern vorkommt, ist dies eine sehr sinnvolle Erweiterung des Hintergrundes. Die gegeben Informationen erscheinen sehr stil- und stimmungsvoll sowie nicht überflüssig, da nicht jede Kleinigkeit erwähnt ist, dafür aber Allgemeineres über die Stadt gesagt wird. Besonders die Einleitung des Artikel mit dem Thema Städte in Rollenspielen lässt diese Stadtbeschreibung sehr interessant wirken und lädt dazu ein, verwendet zu werden. Die Beschreibung erschien zwar schon einmal in "Midgard - Das Abenteuer beginnt", wurde im Gildenbrief aber noch einmal abgedruckt, damit auch die, an die sich diese Einsteigerbox nicht richtet, die langjährigen Midgardspieler, die Beschreibung bekommen, ohne diese Einsteigerbox erwerben zu müssen. Ein sehr netter Service, der dazu das Alba-Quellenbuch hervorragend ergänzt.

Diese Ausgabe des Gildenbriefs weiß zu gefallen. Die Artikel harmonieren, passen doch die Stadtbeschreibung, der Artikel über die Götter der Zwerge und das Abenteuer in Corrinis einigermaßen gut zusammen. Dazu kommen Artikel, die eher exotischere Themen haben, wie das Reich unter den Wogen oder Aran.
Auch heute noch lohnt sich die Anschaffung dieses Gildenbriefs, der ursprünglich im Dezember 1999 für 5,80 DM erschien. Sollte man die Möglichkeit haben, ihn zu erhalten, dann lohnt sich dies besonders im Hinblick auf die Artikel zu Aran und den Zwergen.

Jens Fleischhauer



Magazin / Heft | Erschienen: 1. Dezember 1999 | 50 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Gildenbrief 52Gildenbrief 49Gildenbrief 50Gildenbrief 51Gildenbrief 48