Media-Mania.de

 Gib mal?n A

Autoren: Marita Bursch, Peter Bursch
Illustratoren: Kim Schmidt
Verlag: Voggenreiter

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Als Gitarrenlehrer hat man es nicht leicht. Diese Erfahrung muss auch Peter Bursch machen, als er den drei Anfängern Jenny, Hugo und Georg die ersten Griffe beibringen will. Obwohl sie alle hoch motiviert sind, haben sie doch alle ihre Eigenheiten. Hugo der Streber, verklemmter Zivilisationsmensch und Mitgleid einer Männergruppe, versucht sich während des Unterrichts ständig zu profilieren. Ganz anders als Georg, Besitzer eines Schrottplatzes und typischer Vertreter des Ruhrpott-Malochers. Er steht zu seinen Schwächen, hat aber gleichzeitig ein Auge auf Jenny geworfen, die nicht mit ihren Reizen geizt, gleichzeitig aber auch dem Unterricht folgt - sofern sie sich nicht einen Nagel abgebrochen hat, und nun die Nägel feilen muss. Kein Wunder also, dass sich Peter Bursch ein um das andere mal die Haare rauft, während er ihnen die Griffe A, D und E beibringen will. Aber es sind nicht nur seine Schüler, die ihm das Leben schwer machen. Denn auch die restlichen Bewohner des Mehrfamilienhauses, in dem Bursch lebt, machen ihm das Leben schwer. Kann er mit seinen Schützlingen dennoch ein erstes Lied einüben?

Peter Bursch ist einer der bekanntesten Gitarrenlehrer Deutschlands und durch seine Methode haben schon viele das Gitarrespielen erlernt. Seine Bücher und Videos sind bekannt dafür, völlig auf Noten zu verzichten. Nahezu spielerisch bringt er einem so die sechs Saiten des Instruments näher und rasch kann man einen ersten Erfolg erzielen.
Dieser Comic ist eine weitere Variante dieser Methode, denn ganz nebenbei erfährt der Leser, wie man eine Gitarre stimmt und die Griffe A, D und E spielt. Denn auf den 48 Seiten soll nicht nur Spaß vermittelt werden, sondern auch Wissen vermittelt werden.
Das der Spaß dabei nicht zu kurz kommt, dafür sorgen die herrlich skurrilen und abgedrehten Szenen, von Kim Schmidt wunderbar zu Papier gebracht. Mit viel Selbstironie erzählen Peter Bursch und seine Frau Marita von drei Musikstunden. Die dabei überwiegende Situationskomik hebt sich von dem Humor anderer Comics ab, in denen mit Gewalt und absurden Bildern Witz erzeugt werden soll. In "Gib mal?n A" ist es der ganz normale Alltag mit leicht überzeichneten Charakteren. Das macht den Comic so lebendig und glaubwürdig, den Humor pointiert. Die Griffe und das sonstige Wissen, das in dem Band vermittelt wird, nimmt man so nebenbei mit. Und selbst wenn man noch einmal etwas nachlesen möchte, tut man das gerne, denn die liebevollen Zeichnungen und der schräge Witz nutzen sich nicht so rasch ab.

Fazit: "Gib mal?n A" ist ein besonderer Comic, denn er vermittelt auch Grundlage des Gitarrespielens. Gleichzeitig ist er herrlich abgedreht und unterhaltsam auch für alle, die höchstens ihren CD-Player spielen wollen. Der Humor trifft auf jeden Fall. Der einzige Schwachpunkt des Comics ist, dass er nach 48 Seiten endet. "Mehr", schrie der kleine ... Rezensent.

Gunter Arentzen



Softcover | Erschienen: 01. Mai 2007 | ISBN: 9783802405952 | Preis: 9,95 Euro | 48 Seiten | Sprache: deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der Ritter mit der AxtVandal der ZerstörerDas vergiftete DorfFABLES - The Wolf among us: Der Wolf geht um 2Legenden im Exil