Media-Mania.de

 Knaurs Lexikon der Mythologie

Autoren: Gerhard J. Bellinger
Verlag: Area

Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Die Mythologie ist ein weites Feld, voller Erzählungen und Geschichten. Oftmals ist es wichtig die Mythen und Legenden bestimmter Orte oder Landstriche zu kennen, um deren Namensgebung oder Entwicklung nachvollziehen zu können. Und doch umgibt die Mythologie etwas Geheimnisvolles. Es sind Geschichten, welche die meisten schon einmal gehört haben und doch lassen sie sich nicht nachweisen.

Genau da liegt auch der Grund, warum Mythen in der Schule nur wenig Verwendung finden. Sie sind zwar wichtig für das geschichtliche Geschehen, welches sich auch historisch zurückverfolgen lässt, doch sie sind nicht nachweisbar und somit haben sie beispielsweise im Geschichtsunterricht nichts zu suchen. Und doch gehören die Mythen zu der breiten Allgemeinbildung dazu und ziehen viele in ihren ganz besonderen Bann.

Doch die meisten Mythen sind so vielgliedrig, dass man sich gar nicht alles merken kann. Wie soll man sich denn beispielsweise die ganze griechische Mythologie mit jeder kleinen Feinheit merken können? Also muss ein Nachschlagewerk her. Nicht nur für die griechische Mythologie, sondern am besten für alle Mythen. Diese Arbeit mag sich verrückt anhören, doch der Area-Verlag hat es zustande gebracht und ein Lexikon mit über 3000 Stichwörtern, zu den Mythen aller Völker, auf den Markt gebracht.

Im Vorwort erklärt der Autor Gerhard J. Bellinger die Bedeutung der Mythen in unserer Zeit und die Unterschiede zwischen den einzelnen Kategorien, in welche man die Mythen ordnen kann. Außerdem gibt er einige Hinweise zur Benutzung des Buches und hat ein gesondertes Vorwort zur dritten Auflage geschrieben.

Der Einband ist in einem edlen Blau-Grau gehalten und es werden dem Leser viele Illustrationen versprochen. Das ist nicht übertrieben, da die meisten Seiten eine kleine Abbildung der beschriebenen Dinge enthält. So wird das Buch nicht nur zu einem Nachschlagewerk für die Mythologie, sondern enthält auch anspruchsvolle Zeichnungen einzelner Künstler und deren Vorstellung der verschiedenen Götter und Gestalten. Etwas unpassend finde ich jedoch die Erwähnung neuer Helden, die angeblich zu Mythen geworden sind wie beispielsweise Batman, Marilyn Monroe oder Elvis.

Die Beschreibungen sind sehr fundiert und trotzdem leicht zu verstehen, wodurch sich das Buch als exzellentes Nachschlagewerk beweißt. Eigentlich kann man es nur jedem ans Herz legen, der sich für die Mythologie im Allgemeinen oder aber für eine bestimmte Mythologie interessiert wie beispielsweise die griechische, christliche oder römische.

Vera Schott



Hardcover | Erschienen: 1. Januar 2005 | ISBN: 9783899962703 | Preis: 14,95 € | 576 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das sonderbare Lexikon der deutschen SpracheDas KüchenlexikonLexikon der MythologieDer Zauber der WirklichkeitDas Schiff aus Stein