Media-Mania.de

 Ich stelle fest, ich bin einzig

Die Großen der Geschichte in Anekdoten

Herausgeber: Frank Schweizer
Verlag: Reclam

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Auch die mächtigsten Menschen hatten, unabhängig von der Epoche, in der sie lebten und wirkten, ihre Eigenheiten. Dabei muss es sich nicht unbedingt um Wahnsinn handeln wie beim römischen Kaiser Caligula, der sein Pferd zum Senator ernennen wollte; bei manchen Politikern lässt sich einfach eine hohe Affinität zu besonders peinlichen Fettnäpfchen beobachten, und andere verstanden sich auf geistreiche, bei ihren Gesprächspartnern jedoch nicht immer wohl gelittene Seitenhiebe und ebenso weise wie undiplomatische Bemerkungen.
In diesem Buch sind zahlreiche originelle Anekdoten von der Antike bis ins 21. Jahrhundert hinein versammelt. Herrscher aus vorchristlicher Zeit wie der Perserkönig Xerxes, Alexander der Große und Cäsar kommen ebenso zu Wort wie Vater und Sohn George Bush, Churchill und Prinz Charles (dieser vor allem mit Auszügen aus den von der Boulevardpresse ausgeschlachteten Telefonzitaten).
Die Zitate und Anekdoten sind in neun Kapitel unterteilt, die sich freilich manchmal inhaltlich etwas überschneiden. Königliche Fettnäpfchen, der Geschlechterkampf und verblüffende (weil entweder besonders klug oder besonders dämlich) Einsichten der Mächtigen gehören ebenso dazu wie Zeugnisse von mehr oder weniger ausgeprägtem Wahnsinn, entwaffnende Äußerungen im Krieg, Liebe und Erotik sowie Kritik, "Allzumenschliches" - ein weit gefasstes Thema - und "letzte Worte und Taten". Es dürfte niemanden erstaunen, dass sich an die Anekdoten ein ausführliches Literaturverzeichnis anschließt.

Recht bunt, nicht nur auf die vielen auftretenden Persönlichkeiten, die dargestellten Situationen und die zahlreichen von ihnen repräsentierten Epochen bezogen, ist die hier vorliegende Mischung: von geistreich bis flach sind alle Nuancen vertreten. Bei manchen Aussprüchen muss man sogar zweimal hinsehen, um ihren Gehalt zu verstehen. Andere laden zu herzhaftem Gelächter oder vergnügtem Schmunzeln ein, je nach Grad der Originalität des Zitats und Temperament des Lesers. Amüsement ist jedenfalls vorprogrammiert, wenn man diese Lektüre zur Hand nimmt, auch wenn man gelegentlich versucht ist, entgeistert den Kopf zu schütteln ob der irritierenden Dummheit eines Herrschenden.
Gleichzeitig finden sich darin typisch menschliche Eitelkeiten, Fehler und Schwächen, wenn auch natürlich pointiert. Der Leser wird ab und zu meinen, man hielte ihm einen Spiegel vor. Und die eine oder andere in einer Anekdote verpackte Weisheit und weitsichtige Entscheidung mag man sich in passenden Situationen gern zu eigen machen.
Der Herausgeber hat knappe Hintergrundinformationen eingefügt, wo sie zum Verständnis nötig sind, und die Eckdaten des Lebens jedes der auftretenden "Großen der Geschichte" sind mindestens einmal angegeben. Anhand dieser Hinweise und der erstaunlichen Aussprüche kann der Leser auf entspannte Weise seine Geschichtskenntnisse verbessern.
Die Aufmachung wirkt schlicht, jedoch übersichtlich und sehr ansprechend. Namen von in den Anekdoten auftretenden Mächtigen sind durch Fettdruck hervorgehoben. Das handliche Werk eignet sich auch wegen der attraktiven Aufmachung als Geschenk für Menschen mit Humor.
Zwar hebt sich das Buch in Bezug auf die Anekdoten nicht sonderlich von anderen Werken zum selben Thema ab, doch die erwähnten Erläuterungen, von denen die Zitate zumeist eingeleitet werden, erweisen sich als sehr hilfreich. So bietet das Buch außer guter Unterhaltung auch noch geschichtliche und biografische Informationen und vielleicht die eine oder andere tiefer gehende Einsicht.

Regina Károlyi



Hardcover | Erschienen: 01. August 2007 | ISBN: 9783150106334 | Preis: 12,00 Euro | 231 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Überleben in ItalienDer Club der WeihnachtshasserEin Joghurt namens AnnikaMach's noch einmal, AalbertPauschaltourist