Media-Mania.de

 Brot backen

Autoren: Dr. Oetker
Verlag: Dr. Oetker

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Deutschland ist ein Land der Brotesser. Nirgendwo anders gibt es so viele verschiedene Brotsorten in den Bäckereien. Über Vielfalt des Angebots können wir uns also nicht beklagen. Doch in den Produkten stecken meist noch unerwünschte Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker, die man nicht unbedingt im Essen haben möchte. Besser scheint es da, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und zuhause eigenes Brot zu backen. Zumal frisch duftende Brötchen an einem Sonntagmorgen auch nicht zu verachten sind. Und Ideen dafür findet man im Kochbuch "Brot backen" von Dr. Oetker.

Doch vor den lecker duftenden Ergebnissen kommt noch etwas Backtheorie. Durch die kleinen Hinweise und Tipps erfährt so der Leser, wie er dafür sorgen kann, dass die Ergebnisse auch so locker luftig ausfallen wie gewünscht. Ebenso werden die Unterschiede der verschiedenen Mehlsorten beschrieben und kurz die Besonderheiten von Vollkornteigen erklärt. Da am Ende noch eine kleine Liste der in den Rezepten verwendeten Abkürzungen aufgeführt ist, kann dann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Die enthaltenen Rezepte sind aufgeteilt in runde Brote, Stangenbrote, flache Brote und Brötchen. Geschmacklich wird so eine große Bandbreite bedient. So ist auch für jeden Geschmack etwas dabei. Der Leser findet hier typische Sorten wie Brötchen, Fladenbrote, Krustenweißbrot und viele andere. Ebenso gibt es Rezepte zu ausländischen Spezialitäten wie Scones, Naan-Broten oder Pitabrot. Kleine Besonderheiten sind die ungewöhnlichen Rezepte, die Kürbis, Joghurt oder Amaranth im Teig enthalten.

Alle vorgestellten Rezepte werden gut erklärt und sind, wenn man die Vorgaben für Hefeteig befolgt, leicht nachzubacken. Durch die Verwendung verschiedener Körner und Vollkornmehle sind einige der Brote sogar richtig gesund und gut für den Körper. Allerdings besitzt das Backbuch einen großen Mängel. Alle vorgestellten Rezepte werden entweder aus Hefe- oder Backpulverteig gemacht. Sauerteige werden komplett ausgelassen. Wer also hofft, Land- oder Roggenbrote nachbacken zu können, wird schwer enttäuscht sein, und dabei sind das doch genau die Brote, die wir Deutschen so lieben und schätzen.

"Brot backen" ist ein gut aufbereitetes Backbuch, das leckere Rezepte enthält, die leicht gelingen und schmecken. Wer aber durch den Kauf des Buches hofft, nicht mehr zum Bäcker zu müssen, wird enttäuscht sein, da das Backbuch den Sauerteig und damit die richtig guten Brotrezepte vollkommen auslässt.

Daniela Hanisch



Hardcover | Erschienen: 1. September 2007 | ISBN: 9783767008106 | Preis: 9,95 Euro | 95 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
MinikuchenTorten CoutureKäsekuchenBacken auf dem LandeHochzeitstorten