Media-Mania.de

 XS, Band 5: XS 05

Descent of Godess

Serie: XS, Band 5
Autoren: Song Ji-Hyoung
Übersetzer: Mirja Maletzki
Verlag: Egmont Manga & Anime

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Die koreanische Manhwa-Reihe "XS" geht mit "Descent of Godess" in die fünfte Runde und präsentiert die Kapitel 28 bis 35. Somit ist die Reihe abgeschlossen.

Im letzten Band fährt der Autor noch einmal das volle Actionprogramm auf. Wer dabei gedacht hat, dass sich Song Ji-Hyoung nur darauf beschränken würde, alle losen Fäden zusammenzuführen, erlebt beim Lesen der 198 Seiten eine große Überraschung. Neben der eigentlichen Geschichte rund um Kali und ihre beiden Guardians werden noch zwei weitere Charaktere in die komplexe Handlung eingeführt. Die geheimnisvolle Jiha, Inchangs heimlicher Schwarm, offenbart ihre wahre Identität und stellt sich Oogami, einem japanischen Auftragskiller. Dieser kämpft auf der Seite der SET und vertraut auf konventionelle Waffen, aber auch auf sein gefährliches Schwert "Flying Blade" ... Der Kampf zwischen den Beiden nimmt einen Großteil der Handlung ein, erst im letzten Drittel kehrt die Geschichte dann zu ihren Wurzeln zurück. Nachdem Mina erwacht ist und somit der Newtype Kali ihr Handeln steuert, steht die gesamte menschliche Zivilisation kurz vor ihrem Untergang ...

Das Ende der Geschichte kommt sehr abrupt und hinterlässt einen faden Beigeschmack. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass der Autor unter großem Zeitdruck stand und die Geschichte möglichst schnell zu Ende bringen wollte. Ein alles erklärendes Finale gibt es nicht, statt dessen wird sich der Leser mit einer Vielzahl von Spekulationen selbst überlassen. Im Nachwort geht der Autor wieder einmal sehr selbstkritisch mit seinem Werk um. Leider ist diese Selbstkritik teilweise auch bitter nötig, denn der Geschichte fehlt es an einem gut erkennbaren roten Faden und einem soliden, nachvollziehbaren Ende. Durfte man im dritten Band noch hoffen, endlich mehr über die Hintergründe zu erfahren, konnte der vierte Band schon nicht auf ganzer Linie überzeugen. Den gestellten Erwartungen kann die fünfte Ausgabe ebenfalls nicht entsprechen.

In den Zeichnungen liegt Ji-Hyoungs wahre Stärke. Es bereitet viel Spaß, die detailreichen Zeichnungen anzuschauen und auf sich wirken zu lassen. Die Actionszenen sind gewohnt dynamisch ausgefallen, die Anordnung der Darstellungen ist hin und wieder jedoch sehr konfus und verwirrt auf den ersten Blick. Einige der Charaktere wirken sehr austauschbar, man merkt sehr schnell nach welchem Schema hier wieder einmal gearbeitet wurde ... Irgendwann langweilen coole Typen mit Sonnenbrillen und Drei-Tage-Bart dann doch. Hier wäre mehr Kreativität wünschenswert gewesen. Der fünfte Band ist allerdings nicht nur voll gepackt mit jeder Menge Schießereien, Verfolgungsjagden und Kampfsporteinlagen, auch ein bisher nicht gekanntes Maß an Brutalität wird gezeigt. Somit ist dieser Manhwa, mehr noch als die vier Vorgänger, nicht für Kinder und Jugendliche zu empfehlen.

Abschließend kann man die Reihe "XS" durchaus empfehlen, wenn gleich dem Autoren noch nicht der ganz große Wurf gelungen ist und die einzelnen Bände in Qualität und Handlung mitunter sehr unterschiedlich ausgefallen sind. Kenner der ersten vier Bände sollten Nummer Fünf auf jeden Fall ihr Eigen nennen, ohne Kenntnis der Vorgänger ist es allerdings nicht möglich das Geschehen in einen logischen Zusammenhang zu bringen.

Ralf Strohbach



Taschenbuch | Erschienen: 01. April 2007 | ISBN: 9783770465095 | Originaltitel: XS Vol. 5 | Preis: 6,50 Euro | 198 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Biomega 1XS 01XS 03XS 02XS 04