Media-Mania.de

 Nocturna

Die Nacht der gestohlenen Schatten

Autoren: Jenny-Mai Nuyen
Verlag: cbj

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Tigwid weiß, dass er anders ist als die anderen Ganoven, die ihr zweites Zuhause im berüchtigten Gangsterversteck Eck Jargo haben: Er hat die Gaben einer sogenannten Motte, also ist er auch eine, was er aber niemanden wissen lässt. Tigwid kann Dinge durch seine Gedanken bewegen und vermutlich noch mehr, hätte er sich getraut, mehr mit seinen Gaben herumzuspielen. Aber heute geht es ihm nur um eins: Er will wissen, wieso er so ist wie er ist beziehungsweise warum er diese Gaben hat, und sucht Antwort bei einer anderen Motte, die ihm die Zukunft voraussagen und prophezeien soll, wo er die Antwort auf seine Frage findet. Doch statt einer klaren Antwort erhält er nur ein Rätsel, denn Tigwid soll ein Mädchen finden, das Ratten tanzen lässt, Schnürsenkel nicht binden kann und ein Herz besitzt, so scharf wie ihr Verstand. Eine wahrlich schwierige Aufgabe.
Derweil ahnt die selbstbewusste Apolonia noch nicht, dass sie nun schon das zweite mal das Thema einer Prophezeiung ist, die beide ihr Leben entscheidend beeinflussen werden. Auch Apolonia ist eine Motte, eine Nocturna, und benutzt ihre Gabe in der Regel, um mit Tieren zu sprechen, ohne zu ahnen, dass sie am Beginn eines Machtkampfes zwischen den Nocturnas steht und sie das Quäntchen an der Waage sein soll, diesen Kampf zu entscheiden. Apolonia ist nicht allein, doch wer Freund und wer Feind ist, muss sie noch ergründen.

In "Nocturna - Die Nacht der gestohlenen Schatten" kämpfen "unsichtbare" Kräfte um die eigentliche Herrschaft in Jenny-Mai Nuyens Welt. Sogenannte Motten-Gaben, übersinnliche Fähigkeiten, wie etwa Jungen, die nicht sterben können, gehören in diese fantasievolle Welt.
Im Vordergrund stehen hierbei Werte wie Wahrheit und Freiheit und dass gerade ersteres oft Auslegungssache ist, daran lässt Jenny-Mai Nuyens keinen Zweifel.
Die Idee an sich ist gelungen. Sowohl die Macht des Übernatürlichen als auch die Macht der Wörter und der Wahrheit spielen eine große Rolle und das alles wird in eine durchaus spannende Geschichte gepackt, die aber leider einen Tick zu offensichtlich beziehungsweise durchschaubar ist, so dass dem Leser stellenweise das Interesse verloren geht.
Dafür gibt die textuelle Aufmachung schon etwas her. "Spezialbegriffe" und Gedanken der Hauptfiguren werden kursiv präsentiert. Begebenheiten und ähnliches, die mit den Motten-Gaben zusammenhängen, werden in roter Schrift abgedruckt, ebenso die Kapitelüberschriften. Zusätzlich wird jedes Kapitel noch von einer Nocturna-Abbildung geziert, auch Nachtfalter oder schlicht und einfach Motte genannt, die von Jenny-Mai Nuyen selber stammen.

Vielleicht nicht der fesselnste Roman von Jenny-Mai Nuyen, kann "Nocturna - Die Nacht der verlorenen Schatten" einem aber nichtsdestotrotz sicherlich einige gemütliche Lesestunden verschaffen.

Sandra Seckler



Hardcover | Erschienen: 01. Juli 2007 | ISBN: 9783570133378 | Preis: 18,95 Euro | 542 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
FabelheimDie Hexe und der ZaubererRabenmondNijuraFeenlicht