Media-Mania.de

 Die Originale, Folge 9: Winnetou I


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Old Shatterhand ist zusammen mit einigen anderen weißen Männern auf dem Gebiet der Apachen dabei, das Land für eine neue Eisenbahnstrecke zu vermessen, als sie einem Grizzly begegnen. Old Shatterhand tötet den Bären, während die anderen Männer sich in die Bäume flüchten. Kurz danach tritt der Häuptling der Apachen zusammen mit seinem Sohn Winnetou und einem weiteren Indianer aus dem Gebüsch.

Da die Vermessungen und der darauf folgende Bau der Eisenbahnstrecke nicht mit dem Häuptling der Apachen abgesprochen waren, verbietet dieser die Weiterarbeit der Weißen. Er möchte nicht gegen die Männer kämpfen, wenn diese ihre Arbeit aufgeben und sein Land verlassen. Doch einer der beiden Männer, mit denen Old Shatterhand kurz zuvor eine Auseinandersetzung hatte und der als Trunkenbold bereits negativ aufgefallen war, greift zu seinem Gewehr und erschießt den Indianer, der zusammen mit dem Häuptling und seinem Sohn reiste. Der Häuptling und Winnetou verlieren kein weiteres Wort an die Weißen, sondern tragen den toten Indianer davon. Die Weißen wissen, dass dies schlimmer ist als Flüche oder die offene Androhung der Rache und packen zügig ihre Sachen zusammen, um den Indianerstamm aufzusuchen, mit denen die Apachen verfeindet leben.

Der Häuptling dieses Stammes sieht dies als gute Möglichkeit an, Winnetou und seinen Vater zusammen mit den anderen Apachen zu ermorden. So werden die Apachen von einer Übermacht an indianischen Kriegern empfangen und in die Knie gezwungen. Doch Old Shatterhand möchte die Apachen vor dem Tod bewahren und so schneidet er Winnetou und seinen Vater von den Marterpfählen los, um ihnen zur Flucht zu verhelfen. Kurz darauf kehren die beiden Männer mit einer großen Anzahl an Apachen zurück zum Lager der verfeindeten Indianer und siegen. Dabei nehmen sie die Weißen gefangen, da sie sie für die Übeltäter halten. Sie sollen für ihre Taten sterben, da sie nicht wissen, dass Old Shatterhand ihnen zur Flucht verholfen hat.

"Winnetou I" ist der neunte Titel der Hörspielreihe "Die Originale". Der Verlag Europa hat viele Klassiker der Weltliteratur als Hörspiele vertont und sie in dieser Reihe veröffentlicht. Dabei haben alle CDs der Reihe eine Vinyloptik, die an alte Schallplatten erinnert und nostalgische Gefühle weckt. Die Cover sind darüber hinaus schön gezeichnet und laden zum Hören ein.

Karl May hat mit den Abenteuern von Winnetou und seinem weißen Bruder Old Shatterhand einen Mythos geschaffen, der bereits einige Generationen geprägt hat. Seine Stärke ist, dass er die Geschichten der zwei Blutsbrüder sehr spannend geschrieben hat und mit heldenhaften Gestalten und deren edlen Handlungen überzeugen kann. Die Darstellung mehrdimensionaler Charaktere und interessanter und vielleicht sogar widersprüchlicher Gefühlen gehören jedoch nicht unbedingt zu seinen Stärken.

Die Sprecher leisten eine solide, gute Arbeit bei diesem Hörspiel und werden von passenden Geräuschen und der Hintergrundmusik unterstützt. Die Produktion erfüllt die Erwartungen, die man mit dem Titel verbindet und ist ein nettes Hörspiel für Fans von Karl May.

Vera Schott



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. Mai 2005 | ISBN: 3865360548 | Laufzeit: 60 Minuten | Preis: 6,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Old Surehand 2Sindbad der SeefahrerDer Schatz im Silbersee 1Der Schatz im Silbersee 2Rübezahl