Media-Mania.de

 Wege in die Dunkelheit

Autoren: Jeanine Krock
Verlag: Ubooks

Cover
Gesamt ++++-
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Das Netz hat sich enger gezogen, und mitten in diesem Netz ist Nik. Er weiß nichts davon und eigentlich geht es auch nicht um ihn, aber er hat sich in etwas vernarrt, an dem er sich noch die Finger verbrennen wird.
Sie ist schön, sie ist rein oder doch eher makellos? Shamina ... seit Nik sie das erste Mal gesehen hat, steht er ganz in ihrem Bann, selbst in Gegenwart seiner Freundin Katharina, die mehr und mehr in Vergessenheit gegenüber diesem Wesen gerät.
Kalt und schön, so ist Shamina und sie ist ein Vampir. Nik ist ihr letztes Opfer gewesen, aber zu ihrer Überraschung riskierte sie es, Nik zu folgen, er sieht ihnen ja so ähnlich...
Aber es soll zu keiner Gelegenheit kommen, in Versuchung zu geraten, Nik neu zu erschaffen, denn ein weiterer Schatten der Nacht hatte sich eingefunden und er ist böse - Ludovico Sinistrari. Er hatte es geschafft, sich von seiner Mutter Ailinas in die Zwischenwelt verbannen zu lassen, ein Ort, von dem niemand zurückgekommen ist - doch nun ist er zurück. Shamina kann ihn nicht sehen, aber sie spürt doch das Unheil, das sich anbahnt.
Kein Wunder, dass sich auch der "Herr der Vampire" Sylvain, Erbe von Ailina, welcher nun in der Zwischenwelt weilt, sich hier eingefunden hat.
Und er befiehlt sie alle zu sich, denn er würde nie alleine Ludovicos Aura für immer zerstören können, und alle folgen sie dem stillen Ruf des Masters Sylvain.
Shamina, sein geliebtes Waisenkind, welches er vor dem Tod rettete, indem er ihr als kleines Mädchen von sich zu trinken gab. Aber es wäre eine Sünde gewesen, einen so jungen Vampir zu kreieren, und er gab die junge Comtesse in eine Pflegefamilie, bis sie alt genug sein würde, ganz zu ihm zu gehören.
Auch Jeanne, Shaminas langjährige Begleiterin, ehe sie sich aus den Augen verloren hatten, hat es hierher gezogen. Und Donates, die Liebe in Shaminas Lebens aus junger Vampirzeit, steht plötzlich lebendig wie nie zuvor vor ihr. Sylvain hatte ihr weisgemacht, dass der Vampir wider Willen bestraft wurde, da er sich an etwas herangemacht hatte, was Sylvain gehörte, nämlich sie selbst.
Sie alle werden von Nöten sein, sich in London dem schlimmsten Feind der Vampire zu stellen, oder vielleicht werden sie doch nicht reichen, wie sonst sind Nik und Angel in diese Falle mit hineingeraten?

Ein ganz besonderes Buch, schon von Anfang an. Zu Beginn vermutet man, dass es sich um die Beziehung zwischen Mensch und Vampir drehen wird, doch plötzlich wird man mit dem Leben ganzer Jahrhunderte überschwemmt, denn das Leben und ihre Erschaffung wird ans Tageslicht geführt. Selbst einmal Opfer gewesen, bestreiten diese faszinierenden Wesen nun einen Kampf gegen das Böse, obwohl doch immer vermutet wurde, dass Vampire im Allgemeinen bösartig sein müssen, denn sie trinken das Blut der Lebenden.

Und es ist der Kampf des Überlebens, was für einen Vampir ja völlig sinnlos erscheint, den Jeanine Krock sich zum Thema gemacht hat, denn für sie haben die meisten Vampire gelernt, mit den Menschen zu leben und nicht an ihrer Vernichtung zu arbeiten, auch wenn sie ihre Beute sind.

Es ist wirklich ein packendes Buch, von Anfang bis Ende, in dem die wenigen menschlichen Charaktere fast etwas verloren wirken gegen die Informationen, die in den Vampircharakteren schlummern. Jeanine Krock stellt sehr gut dar, welche Kluft, aber auch welche Gleichheit zwischen diesen zwei Arten herrscht, denn auch Vampire beginnen ihr Dasein als Opfer.

Alles in allem ein Buch für die kleinen Intriganten und Vampirverzauberten unter den Lesern. Denn was könnte interessanter sein als Vampire, die durch ein uraltes Erbe auch am Tage agieren können.

Sandra Seckler



Taschenbuch | Erschienen: 1. November 2004 | ISBN: 9783935798075 | Preis: 9,95 Euro | 208 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Ankunft des TeufelsVampirfeuerVerratenNightwalkerBestimmt