Media-Mania.de

 The Place Promised in Our Early Days


Cover
Gesamt +++++
Action
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Extras
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Die Freunde Hiroki Fujisawa und Takuya Shirakawa arbeiten in ihrer Freizeit an einem Flugzeug. Ihre gesamte Zeit, alle Ersparnisse und Bauteile, die sie zusammentragen, dienen nur einem Ziel. Die beiden wollen zum sagenhaften Turm von Hokkaido fliegen. Dieser Turm wurde vor sechsundzwanzig Jahren im mit der Allianz von Südjapan und Amerika verfeindeten Nordjapan gebaut. Er dient offensichtlich dazu, mit Parallelwelten in Kontakt zu treten.
Beide Jungen verlieben sich in die Enkelin des Erbauers. Sayuri Sawatari nimmt ihnen das Versprechen ab, sie auf den ersten Flug zum Turm mitzunehmen. Einen Sommer lang bestaunen die drei Jugendlichen über die Meeresenge von Tsugaru hinweg den in den Himmel aufragenden Turm. Doch es sollen ihre letzten unbeschwerten Ferien sein. Sayuri verschwindet spurlos, die Freunde trennen sich und lassen ihr Flugzeug unvollendet. Der Schmerz über das Verschwinden ihrer großen Liebe ist so groß, dass sie drei Jahre nicht mehr miteinander reden. Doch der bevorstehende Krieg zwischen der Allianz und der Union, dem nördlichen Teil Japans, und die Nachricht, dass Sayuri seit drei Jahren in einem Krankenhaus liegt und schläft, sowie Aktivitäten, die auf die Vernichtung des Turms abzielen, bringt die Freunde wieder zusammen.

Makoto Shinkai produzierte 2004 "Kumo no Mukô, Yakusoku no Basho". Er schrieb das Drehbuch und führte Regie bei diesem ehrgeizigen Projekt. Unter dem Titel "The Place Promised In Our Early Days? erschien im August 2007 die DVD für den europäischen Markt.
Diese seltsame Mischung aus Romanze, Science-Fiction und Drama erweist sich als absolute Überraschung.
Vor dem Hintergrund eines Weltkrieges, der zur Teilung Japans geführt hat, und wissenschaftlichen Experimenten, die den Grenzbereich der Physik auszuloten versuchen, gelingt dem Autor ein grandioser Film. Die Romanze ist zuckersüß, die Handlung ebenso spannend wie logisch. Die Menschen dieser Parallelwelt sind dem Zuschauer sofort sehr nahe, er schließt nahezu sämtliche Protagonisten ins Herz. Sowohl die drei Jugendlichen als auch die Wissenschaftler, sogar die Attentäter haben ihre ganz eigenen Beweggründe, die plausibel vermittelt werden.
Hinzu kommt die sehr gelungene musikalische Untermalung, die Tenmon beisteuert. Vor allem aber begeistert die Zeichentechnik. Bezaubernde Hintergründe, wunderschöne, postkartengleiche Ansichten Japans, liebevoll gezeichnete Menschen und eine faszinierende Kernidee lassen diesen einundneunzig Minuten langen Film wie im Fluge vergehen. Keine einzige Szene ist überflüssig, keine Aufnahme langweilig.
Da auch die deutsche Synchronisation exzellent ist und Bild und Ton von atemberaubender Qualität sind, fehlen nur die Extras auf dieser sehr teuren DVD. Nur einige Interviews und Trailer sowie ein nutzloser "Pons-Sprachkurs" befinden sich auf der Silberscheibe. Das erscheint ein wenig mager angesichts der fast neunzehn Euro, die man berappen muss.

Dennoch, einen schöneren, romantischeren und spannenderen Anime kann es kaum geben. Hier hat Makoto Shinkai ein kleines Meisterwerk geschaffen, der auch den Vergleich mit dem ungekrönten Meister des japanischen Anime, Hayao Miyazaki, nicht scheuen muss.


Stefan Erlemann



DVD | Disc-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. August 2007 | FSK: 16 | Laufzeit: 91 Minuten | Originaltitel: Kumo no Mukô, Yakusoku no Basho | Preis: 18,95 Euro | Untertitel verfügbar in: Deutsch | Verfügbare Sprachen: Deutsch, Japanisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Neon Genesis EvangelionTrinity Blood Final ChapterGunslinger Girl - GesamtausgabeAkiraGunslinger Girl - Il Teatrino Vol. 01