Media-Mania.de

 Columbus: Endlich auf See!

Das größte Abenteuer aller Zeiten

Autoren: Justus Liebich
Regisseure: Klaus Langer
Sprecher: Bodo Primus
Verlag: ZYX Music

Cover
Gesamt +----
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Der heilige Krieg der Spanier neigt sich dem Ende zu und es ist abzusehen, dass auch Granada, die letzte Stadt der Mauren und Juden, bald fallen wird. In dieser Zeit tragen mehrere Fürsprecher von Christopher Columbus seinen Plan der Krone von Spanien vor. Die Königin interessiert sich für Columbus und beruft den Rat der Weisen ein, die sich ein Bild über Columbus? Vorhaben machen sollen. Er will nach Westen segeln, um nach Osten zu gelangen, wo er große Reichtümer für die spanische Krone verspricht. Da die Kassen der Spanier durch den jahrelangen Krieg leer sind, ist auch der König nicht abgeneigt von Columbus Vorhaben. Doch Columbus? Forderungen an die spanische Krone sind groß und stimmen den König missmutig.

Als Columbus? Idee bereits in aller Munde ist, macht sich ein spanischer Geistlicher auf den Weg nach Rom zu Papst Alexander XI., um ihm von dem Vorhaben zu berichten. Gleichzeitig ziehen sich auch andere Stränge zu einer Verschwörung zusammen, die Christopher Columbus das Leben und sein Abenteuer stark erschweren sollen. Doch vorerst bemerkt er von der Verschwörung nichts. Wird er ihnen blind ins Netz gehen - und ist seine Expedition zum Scheitern verurteilt?

Der Radiosender SWR hat die komplette Hörspielserie um Christopher Columbus produziert, im Radio gesendet und diese auch in CD-Form auf den Markt gebracht. Dabei ist allerdings zu bedenken, dass im Radio niemals das ganze Hörspiel mit 267 Minuten ohne Unterbrechung läuft. Das hat zur Folge, dass es auf der CD störend ist, dass am Ende eines jeden Tracks ein Abspann kommt, in dem mehrere Fragen zum Verlauf des Hörspiels auftauchen und zu Beginn eines Tracks immer etwas weiter ausgeholt wird.
Im Radio muss man auch immer damit rechnen, dass Zuhörer erst in der Mitte des Hörspiels die Frequenz einschalten, so dass es durchaus sinnvoll sein kann, Zusätze bei den Namen öfters zu wiederholen. Bei diesem Hörspiel wird es aber schnell langweilig, wenn man zum fünften Mal hört, dass die Königin die allerchristlichste Königin sei und einer der Seemänner eine Knollnase hat, die an eine noch unbekannte Feldfrucht erinnert.

Trotz der ständigen Wiederholungen der Zusätze bei den Namen der einzelnen Personen kann man sich die Namen nicht merken, geschweige denn auseinanderhalten. Ebenfalls verwirrend ist, dass der Erzähler von Christopher Columbus, die Menschen aber von "Cristobal Colon" reden. Die Akzente der einzelnen Charaktere sind teils so übertrieben, dass man sie nicht verstehen kann, selbst wenn man sich die Stelle mehrmals anhört. Die Sprache selbst ist ein Highlight, über das man nur den Kopf schütteln kann. Auf der einen Seite wird eine geschwollene, schwülstige Sprache aus dem Mittelalter verwendet, auf der anderen Seite tauchen in dem Hörspiel Begriffe wie "Ghetto" und "Brainstorming" auf. Aber natürlich kennt ein spanischer Geistliche aus dem fünfzehnten Jahrhundert, der sich mit dem italienischen Papst unterhält, bereits das Wort "Brainstorming", welches erst vor wenigen Jahrzehnten in den deutschen Sprachgebrauch gelangte ...

Die Geschichte ist allgemein sehr langatmig und das Hörspiel sollte rezeptpflichtig sein - wirksam gegen Schlafstörungen mit dem Warnhinweis, dass das Hören im Auto zu lebensbedrohlichen Nebenwirkungen führen kann!

Vera Schott



CD | CD-Anzahl: 4 | Erschienen: 01. September 2007 | ISBN: 9783939129516 | Laufzeit: 267 Minuten | Preis: 21,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Frankenstein, Teil 1Das Kloster im KaukasusAnne auf Green Gables - Verwandte SeelenBaudolinoDer Stein der Weisen