Media-Mania.de

 Mein Körper-Buch

Autoren: Ulla Bartl
Verlag: Ars Edition

Cover
Gesamt ++---
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


"Mein Körper-Buch" von Ulla Bartl wendet sich an Kleinkinder ab vier Jahren und versucht, ihnen wichtige Bestandteile, Organe und Funktionen des menschlichen Körpers nahe zu bringen.
Zur Auflockerung des Sachbuches und zur Förderung des spielerischen Elements sind zahlreiche Klappen und Schieber eingebaut. Mal verbergen sich dahinter innere Ansichten von Organen, mal das menschliche Skelett, mal auch der nackte Körper des auf der Vorderseite angezogenen Kindes.
Leider wird hierbei jedes Klischee bedient, das möglich ist. Männer sind breitschultriger und größer, Frauen kleiner, dicker und rundlicher. Selbst bei Opas, Omas und Kleinkindern werden diese Unterschiede in den Zeichnungen und Bildern beibehalten, ja sogar betont - ein nicht zu unterschätzender unterschwelliger Einfluss auf die kleinen Rezipienten, dem man eigentlich keinen Vorschub leisten sollte.

Fachlich ist das Buch gutes Mittelmaß, klammert wenig aus und stellt in einfachen Bildern dar, was der Autorin im Bezug auf den menschlichen Körper wichtig ist.
Ein Kritikpunkt aber fällt dem aufgeklärten Biologen sofort auf: Wieder einmal werden die Bereiche der Zunge ausgewiesen, die vermeintlich besonders empfindlich für süß, salzig, sauer und bitter sind. Neben der Tatsache das, wie in fast allen Publikationen die fünfte Geschmacksrichtung umami - obschon wissenschaftlich korrekt und unbedingt zur gustatorischen Wahrnehmung dazugehörend - ausgeklammert wird, fällt hier besonders ins Gewicht, dass es diese Anordnung der Papillen auf der Zunge eben nicht gibt. Bereits seit fast einhundert Jahren ist diese Bereichsfunktion der Zunge wiederlegt, seit dreißig Jahren sogar definitiv ins Curriculum des Biologieunterrichts aufgenommen. Leider findet sich die entsprechende Grafik immer noch in Schulbüchern, in Zeitungen und sogar wissenschaftlichen Publikationen - nicht jeder hat Zugang zur inzwischen weltweit verbreitetsten Informationsquelle Wikipedia, die mit diesem Mythos endgültig aufgeräumt hat (und am Rande bemerkt auch umami aufführt). Auch der berühmteste Lexikonverlag erläutert in seinem Standardwerk, dem "Großen Brockhaus" den korrekten Sachverhalt.

Nein, das Gelbe vom Ei ist dieses kleine Pappbilderbuch nicht. Es ist ein wenig zu teuer, mit zu vielen Klischees versehen und zudem noch fachlich nicht über jede Kritik erhaben. Zu empfehlen ist es allenfalls für Kinder ab vier bis maximal sechs Jahren, die durch die vielen Klappen und Papp-Schieber animiert werden können, sich überhaupt mit diesem Thema zu beschäftigen.

Stefan Erlemann



Hardcover | Erschienen: 01. Dezember 2007 | ISBN: 9783760724966 | Preis: 9,95 Euro | 16 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
ZirkusPotzblitz BiologieGiraffenFußball-BundesligaOlympia