Media-Mania.de

 Brot und Brötchen selber backen

mit Rezepten für den Backautomaten

Autoren: Marianna Buser
Verlag: Hädecke

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Zum Frühstück, zur Pause oder Abendessen gibt es oft Brot oder Brötchen belegt mit Wurst oder bestrichen mit fruchtiger Marmelade. Gekauft wird dies entweder beim Bäcker oder im Supermarkt. Doch hier kommen oft auch Zweifel auf, ob das leckere Vollkornbrot auch wirklich soviel Vollkornmehl beinhaltet, wie man meint, oder ob es lediglich durch andere Zusatzstoffe seine dunkle Färbung erhält. Richtig sicher sein kann man sich hierbei nie. Deswegen ist die beste Alternative: "Brot und Brötchen selber backen".

Für den Neuling in diesem Bereich gibt es am Beginn eine kleine Einführung in das Gebiet des Brotbackens. Durch die Liste der unterschiedlichen Getreide erfährt man hier zum Beispiel, welche Mehle gute Backeigenschaften besitzen und welche lediglich anteilig mit untergemischt werden sollten. Dabei steht zusätzlich, mit welchen Triebmitteln bei den einzelnen Getreidesorten gearbeitet werden muss.

Danach werden die einzelnen Backzutaten besprochen. So erfährt man hier, wie Hefe arbeitet oder wie Sauerteig wirkt und in welchen unterschiedlichen Formen es diese Backtriebmittel gibt. In dem Bereich Brot-ABC werden noch weitere hilfreiche Tipps gegeben und Grundzutaten beschrieben, so dass man am Ende fit für die eigentlichen Rezepte ist.

Zu Beginn finden diejenigen, die einen Brotbackautomaten besitzen, nützliche Hinweise zur Verwendung der eigenen Rezepte. Ausführlich werden danach ein normales Hefebrot und ein Sauerteigbrot beschrieben, so dass man mit den notwendigen Backtechniken vertraut wird und lernt, eigenen Sauerteig anzusetzen.

Die Rezepte teilen sich in die Zubereitung echter Vollkornbrote, traditioneller Brotarten, knuspriger Brötchenrezepte und etwas feinerer Vorschläge für die Sonntagstafel. Somit bekommt der Leser eine große Fülle an unterschiedlichen Backrezepten, die er original verwenden oder abwandeln kann. Abwechselnd werden hier Hefe- und Sauerteigrezepte vorgestellt. Auch in der Art des Grundteigs gibt es viele Variationen mit Roggen-, Weizen- und Dinkelmehl oder so ausgefallenen Getreidearten wie Quinoa oder Amaranth. Stets sind die Brote vollwertig und werden durch Beigabe von Nüssen, Saaten oder anderen Gewürzen geschmacklich bereichert. Ein Plus sind die Angaben zu den Brotbackautomaten, da bei fast jedem Rezept beschrieben wird, wie man dieses auch in der Maschine herstellen kann.

"Brot und Brötchen selber backen" ist ein gutes Grundlagenbuch für alle, die den Pappgeschmack gekaufter Brötchen nicht mehr schmecken und labberiges Toastbrot nicht mehr sehen können. Hier erfährt der Leser die Bandbreite der vollwertigen Rezepte, mit denen er sich nicht nur geschmacklich, sondern auch körperlich etwas Gutes tut. Wer sich an die Rezepte heranwagt, sollte allerdings schon etwas Backerfahrung und eine kräftige Küchenmaschine mitbringen, denn Brot backen ist kein Kinderspiel und gerade das Kneten des Teiges ist recht mühsam. Allerdings entschädigt das Ergebnis für die Mühen, denn ein frisch duftendes Brot aus dem eigenen Backofen schmeckt einfach besser als gekauftes.

Daniela Hanisch



Hardcover | Erschienen: 1. Oktober 2006 | ISBN: 9783775004916 | Preis: 9,95 Euro | 97 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Cook it - Kuchen & DessertsLa vie en rosePetits Fours & Co.Schweizer SchokoladeAfternoon Tea