Media-Mania.de

 Das goldene Buch der Kartoffel


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Das Jahr 2008 ist einem Lebensmittel gewidmet, das man heutzutage nicht mehr aus dem Speiseplan wegdenken kann. Doch nur einige hundert Jahre zurück in die Vergangenheit geschaut, kannte man es überhaupt nicht. Die Rede ist von der Kartoffel. Um zu zeigen, wie vielfältig und lecker diese tolle Knolle sein kann, gibt es passend zum Kartoffeljahr das überarbeitete Kochbuch "Das goldene Buch der Kartoffel".

Auch wenn für uns heute die Kartoffel ein ganz normales Lebensmittel ist, hat sie doch eine interessante und abenteuerliche Geschichte hinter sich. Ausgehend von den Inkas erfährt der Leser deshalb den geschichtlichen Siegeszug der Kartoffel, die im Laufe der Jahre mal als giftig, nährstofflos, gesundheitsschädigend und anspruchsvoll galt. Ebenso kann man auch nachvollziehen, welche Umstellung der Ernährungsgewohnheiten sie bedeutete, da früher der Getreidebrei das wichtigste Gericht gewesen ist. Kurioses und Abenteuerliches versammelt sich in diesen Texten und erstaunt den Leser.

Dann jedoch wendet sich das Buch den Eigenschaften der leckeren Knolle zu. So erfährt man in Bild und Text, welche Kartoffelsorten verbreitet sind, wie sie angebaut werden, welche biologischen Eigenschaften sie besitzen und wie man sie am besten lagert. Gleichsam wichtig sind auch die hilfreichen Tipps zur schonenden Zubereitung, damit alle Inhaltsstoffe so weit möglich erhalten bleiben.

Nach dieser ausführlichen Information folgen die Rezepte für die Kartoffel. Eingeteilt sind sie nach den unterschiedlichen Zubereitungsmöglichkeiten. Den Anfang machen die beliebten Kartoffelsalate, danach folgen Suppen und Eintöpfe sowie Kartoffelpüreevarianten. Auch als Bratling oder Rösti macht sie eine gute Figur. Beliebte Beilagen wie Bratkartoffeln, Gnocchi oder Klöße findet der Leser als aufgepeppte neue Kreationen. Wer nicht zu viel Aufwand treiben möchte, der wendet sich den Gratins zu oder backt aus der leckeren Knolle Kuchen und Brot.

"Das goldene Buch der Kartoffel" ist ein Kochbuch, das den Leser komplett in die Geschichte und Eigenschaften der Kartoffel einweiht. Viele Abbildungen und eine gelungene optische Gestaltung machen schon beim Durchblättern Freude. Die Gerichte, die in diesem Buch vorgestellt werden, zeigen, dass die Kartoffel keineswegs ein langweiliges Lebensmittel ist. Dank ihrer Farben- und Geschmacksvielfalt zeigt sie in Verbindung mit erlesenen Zutaten, dass sie auch in der Sterneküche ihren Platz hat. Trotzdem lassen sich alle Gerichte gut zu Hause nachkochen und sind oftmals sogar recht unkompliziert. Der einzige Makel dieses Buches ist ein falscher Seitenverweis, doch abgesehen von dieser Kleinigkeit kann man es wirklich jedem weiterempfehlen.

Daniela Hanisch



Hardcover | Erschienen: 1. März 2008 | ISBN: 9783775005258 | Preis: 17,90 Euro | 169 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Schnell & einfachDie GenussformelRömertopfQuittenKirschen