Media-Mania.de

 Die Saga vom Dunkelelf, Band 1: Der dritte Sohn

Die Saga vom Dunkelelf 1

Serie: Die Saga vom Dunkelelf, Band 1
Autoren: R. A. Salvatore
Übersetzer: Karin König
Verlag: Goldmann Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Nach der "Vergessene Welten"-Saga um die Freunde aus dem Eiswindtal, die ein wirklicher Welterfolg war, nahm R. A. Salvatore sich die eigentliche Hauptfigur, den Dunkelelfen Drizzt Do'Urden vor und lieferte ein Prequel. Die "Dark Elf Trilogy" kam in Deutschland aufgrund unverständlicher Verlagspolitik bei Goldmann in sechs Bänden heraus. "Der dritte Sohn" ist der erste Band, der in den Tiefen unterhalb Faerûns spielt.

In Menzoberranzan, einer nicht allzu großen, aber gefürchteten Stadt der Drow tief unter der Erdoberfläche rumort es. Das vierte Adelshaus hat die Gunst der bösartigen Lloth verloren, der Spinnengöttin, die von den Dunkelelfen verehrt wird. Menzoberranzan steht ganz im Zeichen Lloths und so ist es hinter den strengen Regeln der Drowgesellschaft das Chaos dieser Gottheit, das regiert. Das Haus Do?Urden, das zehnte Adelshaus in der Rangliste, wird in dieser Nacht - wenn man so etwas wie Tage und Nächte hier im Unterreich wirklich unterscheiden könnte - das Haus De Vir angreifen und vernichten. Alle anderen werden zuschauen, werden wissen, wer es getan hat, aber wenn aus der Familie keiner mehr übrig bleibt, dann wird Do?Urden damit einen Rang gewonnen haben und De Vir hat nie existiert.

Während dieses Angriffs und von den Schmerzen zu großer Magie getrieben gebärt die Mutter Oberin, die Herrin des Hauses Do?Urden, Malice einen Sohn, der auch gleich noch geopfert werden soll. Drizzt ist der dritte Sohn, und da Männer in der Welt der Drow nicht so richtig zählen, kann man einen dritten Sohn auch gerne mal opfern. Aber die Hinterlist des zweiten Sohnes Dinin rettet Drizzt das Leben. Dinin ersticht den ältesten Bruder Nalfein während des Angriffs und dieses Opfer wird von der Spinnengöttin angenommen. Drizzt wird verschont.

Drizzt wächst auf, wird von der großen Schwester Vierna aufgezogen und hat dabei das Glück, eine der sanfteren Vertreterinnen der Drow als Ziehmutter erwischt zu haben. Mit einer gewissen Härte und einigen Demütigungen kann Vierna zwar auch aufwarten, aber es gibt deutlich schlimmere Drow-Frauen in seiner Verwandtschaft. Als er alt genug für die erste Ausbildung ist, nimmt sich Zaknafein Do?Urden seiner an, der Waffenmeister, der den Namen wegen seiner Stellung und seiner zeitweiligen Funktion als Liebhaber der Herrin Malice tragen darf. Zak ist der beste Fechter der Stadt und einer der Trümpfe des Hauses. Er erkennt in Drizzt einen Krieger, der mit zwei Waffen kämpfen wird. Zwar bildet er ihn in den nächsten Jahren, in denen Drizzt praktisch im Übungsraum wohnt, an allen möglichen Waffen aus, aber Drizzts Waffen werden zwei Krummsäbel aus Diamantspat, dem härtesten Material des ganzen Planeten Toril - allerdings ein lichtempfindlicher Stoff, wie Drizzt einige Bücher später erkennen soll.

Dann kommt die Zeit, in der Drizzt zur weiteren Ausbildung an die Melee-Magthere, die Kämpferakademie, muss, wo er nur neue Feinde finden wird und niemals Freunde ...

Selten hat ein Buch so von seiner fremden Atmosphäre gelebt, wie dieser erste Band der Dunkelelfen-Saga. Menzoberranzan ist düster und hart, aber auch von einer grausamen Schönheit. Eine ganze Gesellschaft, die auf Intrige und Mord aufgebaut ist, auf das Opfern von Schachfiguren und dem ewigen Kampf ums eigene Überleben. Dieser erste Band mag nicht sehr spannend sein, und Salvatore spielt auch gar nicht die Action-Karte aus, mit der er sonst jedes Buch lesenswert macht. Aber diese fremde Welt bringt so viel Faszination, dass das Buch verschlungen sein muss - das ist dann allerdings auch nicht wirklich schwer, weil 219 Seiten nun wirklich gerade mal ein Büchlein für zwei Mittagspausen bedeutet. Und dafür sind 6,90 Euro auch ein ziemlich stolzer Preis. Aber dafür gibt es auch den Einstieg in eine legendäre Saga, die für alle Fans der handfesteren Fantasy ein absolutes Muss ist.

Holger Hennig



Taschenbuch | Erschienen: 1. Mai 1992 | ISBN: 9783442245628 | Originaltitel: The Legend of Drizzt I - Homeland, Part 1 | Preis: 6,90 Euro | 219 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
HeimatlandExilIm Reich der SpinneIm Reich der SpinneDer dritte Sohn