Media-Mania.de

 Rezeptbox Partysnacks


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Egal ob bei Spieleabenden, Geburtstagsfeiern oder anderen Anlässe, Freunde und Familie einzuladen: Kleine Snacks sind sehr beliebt und kommen gut an. Als Gastgeber möchte man seinen Gästen gerne leckere Häppchen präsentieren, doch für Selbstkreationen fehlen einem oftmals die Ideen. Nun hat der Verlag Naumann & Göbel eine Rezeptbox mit fünfzig Rezepten für Partysnacks herausgebracht.

Die fünfzig Karten befinden sich in einer silbernen Metallbox, auf der grüne Blätter und Fisch-Cracker abgebildet sind. Die Box ist ungefähr doppelt so hoch wie die darin enthaltenen Rezeptkarten benötigen würden. Damit diese am oberen Rand der Box sind, ist eine Pappkonstruktion in der Box. Zwar könnte man dies als Platzverschwendung bezeichnen, doch stimmt dadurch das Gesamtbild der Box und sie passt - am besten mit weiteren Rezeptboxen - als Dekoration in jedes Küchenregal.

Die erste Karte der Box ist das Rezeptregister. Mit einer leckeren Rezeptfotografie auf der Vorderseite werden auf der Rückseite die Rezeptkategorien mit den enthaltenen Rezepten und den Nummern der einzelnen Karten aufgelistet.
Die restlichen Karten sind alle nach dem gleichen Muster aufgebaut: Auf der Vorderseite befindet sich der Name des Gerichts in der linken oberen Ecke. Unten rechts findet man die Rezeptkategorie und die Kartennummer. Die restliche Vorderseite wird von einer großen Fotografie des fertigen Gerichts eingenommen. Die Rückseite der Karten ist in einem klassischen grauen Tabellendesign gehalten. In der Kopfzeile findet man nochmals den Titel. Darunter wird die Karte in zwei Spalten aufgeteilt; links findet man die Zutaten und Angaben zu der Zubereitungszeit und den Nährwerten, rechts in der etwas größeren Spalte befindet sich eine schrittweise Anleitung zur Zubereitung des Rezepts. Rechts unten findet man wie auf der Vorderseite die Kategorie und die Kartennummer.

Die Rezepte unterteilen sich in sechs Rezeptkategorien. Beginnend mit Rezepten zum Knabbern und Dippen geht es über Ei und Käse zu Fleisch und Geflügel. Danach geht es weiter mit Fisch, gefolgt von Gemüse und zum Abschluss gibt es Gerichte aus der Form und mit Hüllen.

Ob nun Bücher oder Rezeptboxen schöner im Küchenregal aussehen und was praktischer ist für den täglichen Gebrauch, darüber muss jeder selbst entscheiden. Fakt ist jedoch, dass die Box nett ausschaut und Rezeptkarten durchaus ihre Vorteile haben, auch wenn sie leichter verschwinden als eine Seite in einem Kochbuch - besonders wenn Kinder in der Nähe sind. Ein großer Vorteil ist beispielsweise, dass man sich mehrere Rezepte gleichzeitig anschauen kann, um eine Auswahl zu treffen. Während man im Buch hin- und herblättern muss, kann man hier die Karten einfach nebeneinander legen.
Das wird man auch immer wieder müssen, denn die Rezeptfotografien lassen dem Betrachter das Wasser im Mund zusammenlaufen und die Rezeptauswahl ist so gut gelungen, dass es einem schwer fällt, sich Rezepte auszusuchen, die man dann zubereitet.

Die Rezepte selbst sind leicht verständlich und ohne Probleme zuzubereiten. Grundkenntnisse in der Küche sind vorteilhaft, wenn man die Gerichte dann auch noch schön herrichten möchte für Gäste. Die Zutaten sind einfach, meist nicht sonderlich teuer und leicht zu bekommen. Allgemein eine schöne Rezeptbox mit tollem Inhalt, der Lust auf die nächste Party macht.

Vera Schott



| Erschienen: 1. September 2007 | ISBN: 9783625116332 | Preis: 4,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Cook it - SalatePicknickPicknickFrühstück & BrunchEspumas!