Media-Mania.de

Frühe Neuzeit
Sortierung nach: Aktualität | Wertung | Titel
1 | 2 | 3
Wertung:Mit Kompass und Korsett

Die Zeit der Forscher, die ihr sicheres Heimatland verließen, um fremde, barbarische Länder zu bereisen, ist vergangen. Vergessen sind diese Menschen und deren Taten allerdings nicht, denn dank ihrer Aufzeichnungen kann man auch heute noch den Geist und Zauber dieser Reisen miterleben. Frauen ...

Wertung:Alchemie

Nicht umsonst wird die Alchemie auch als die königliche Kunst bezeichnet, will sie doch aus unedlen Metallen Gold gewinnen und den Stein der Weisen herstellen, der Unsterblichkeit verleiht. Viele Jahrhunderte hindurch gab es ebenso ernsthafte wie quacksalberische Bestrebungen, diese Kunst ...

Wertung:Der Atlantik

Im Norden vom Polarkreis und im Süden von Kap Hoorn begrenzt, trennt der Atlantik die gewaltigen Landmassen Nord- und Südamerikas von jenen Europas und Afrikas. Er bedeckt ein Fünftel der Erdoberfläche und weist ein durchaus gesetztes Alter auf: Vor annähernd 200 Millionen Jahren zeigten sich im ...

Wertung:Länder hören: Italien hören

Viele fremde Länder, ob nah oder fern, konnte der Hörer im Rahmen der Reihe "Länder hören" schon akustisch bereisen. Diesmal steht Italien mit seiner vielfältigen Kulturgeschichte im Mittelpunkt der ...

Wertung:Länder hören: Spanien hören

Spanien ist nicht nur ein wunderschönes, sondern auch ein extrem vielseitiges Land, welches von vielen verschiedenen regionalen Einflüssen geprägt wird; gesprochen wird neben Kastilisch (Spanisch) auch Katalanisch, Galicisch und Baskisch.
So vielseitig, wie die geographischen und regionalen ...

Wertung:Die Türken vor Wien

Es war der wohl folgenreichste Konflikt des 17. Jahrhunderts nach dem Dreißigjährigen Krieg: Im Jahr 1683 stand das türkische Heer unter Großwesir Kara Mustafa mit seinen Truppen vor Wien. 100.000 türkische Soldaten belagerten die Residenzstadt des österreichischen Königs, der zugleich das ...

Wertung:Die Geschichte des Krieges

Die Geschichte der Menschheit ist voll von Kämpfen, Konflikten und kriegerischen Auseinandersetzungen. Viele der menschlichen Erfindungen wurden lediglich dazu erschaffen, um andere effektiver aushorchen, töten oder unterdrücken zu können. Diesbezüglich erfahren wir in Deutschland momentan eine ...

Wertung:Union und Liga 1608/09

Der Dreißigjährige Krieg wird immer noch häufig als Konfessionskrieg angesehen, obwohl spätestens in seiner mittleren Phase die politischen Absichten beider Lager die Konfessionsfrage überdeckten und in beiden Lagern Protestanten wie Katholiken fochten.
Tatsächlich waren aber ursächlich ...

Wertung:Die Entzauberung Asiens

Jürgen Osterhammel gehört spätestens seit seiner Weltgeschichte des 19. Jahrhunderts, der Verwandlung der Welt, zu einem klassischen Autor der Geschichtswissenschaft. Kein deutscher Historiker wird so stark wie er mit Weltgeschichte in Verbindung gebracht. Kaum ein deutscher Historiker verfügt über ...

Wertung:Kriegskunst

Kriege sind grausam und sinnlose Vergeudung von Ressourcen. Und doch begleiten sie die Menschen, seit diese sich daran erinnern können - meist geführt wegen Machterhalts und –ausdehnung. Im Laufe der Zeit mussten die dafür erforderlichen Mittel immer weiter entwickelt und perfektioniert werden. So ...

Wertung:Archäologie

Nicht nur der Andrang an historischen Stätten wie den Touristenmagneten Ägyptens oder Rom und Pompeji zeigt auf, dass nach wie vor ein großes Interesse an der Archäologie besteht: Auch Museen und Sonderausstellungen zum Thema finden reges Interesse. Dem Fachfremden ist im Allgemeinen jedoch nur ...

Wertung:Florenz für 5 Florentiner am Tag

Florenz, eine Handelsmetropole, berühmt für seine humanistischen Lehrer und eine der größten Städte Europas. Mit den Medici ist Florenz zudem auch ein Zentrum von politischer sowie wirtschaftlicher Macht. Wer im Jahr 1490 etwas auf sich hält, sollte also eine Reise nach Florenz in Betracht ...

Wertung:Des Kaisers alte Kleider

Eine Verfassung, so schloss einst der Revolutionär Thomas Paine, habe keine ideale, sondern eine reale Existenz, und sei sie nicht in sichtbarer Form festgehalten, gäbe es sie nicht. Ob nun schriftlich fixiert oder durch Gewohnheitsrecht gezeitigt - eine gesellschaftlich anerkannte Verfassung muss ...

Wertung:Ferdinand III. (1608-1657)

Ferdinand III. war der habsburgische Kaiser, der in der zweiten Phase des Dreißigjährigen Kriegs an die Spitze des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation gelangte und, obgleich überzeugter Katholik und erbitterter Feind der Protestanten, im Westfälischen Frieden zum "Friedenskaiser wider ...

Wertung:Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation

Ein Bonmot von Voltaire besagt, dass das Heilige Römische Reich Deutscher Nation weder heilig gewesen sei, noch römisch, noch deutsch, noch eine Nation. Und in der Tat konnte man sich schon im Mittelalter, noch mehr aber in der frühen Neuzeit trefflich darüber streiten, was dieses seltsame ...
1 | 2 | 3