Media-Mania.de

Geschichte
Sortierung nach: Aktualität | Wertung | Titel

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62
Wertung:Politische Ikonographie

Nach dem Verlag Philipp von Zabern ("Handbuch der Ikonographie" von Sabine Poeschel) folgt nun auch der Beck Verlag mit der Neuauflage eines Handbuchs zur Ikonographie. In diesem Falle ...

Wertung:Philipp II. von Makedonien

Wie kaum eine andere historische Figur steht Philipp II. im Schatten seines Sohnes Alexanders des Großen. Außerhalb der Geschichtswissenschaft dürfte es sogar nur wenige Menschen geben, die mit Philipp II. von Makedonien viel verbinden können. Doch dabei hat er Makedonien überhaupt erst zu einer ...

Wertung:Die Etrusker

Das antike Volk der Etrusker ist zwar namentlich durchaus bekannt heutzutage, aber Vorstellungen von Geschichte und Leben dieses Volkes sind wenig verbreitet. Wer an die Antike denkt, denkt vor allem an Römer, Griechen, Gallier oder Karthager. Dabei spielten gerade im 6. und 7. Jahrhundert vor ...

Wertung:Der Zweite Weltkrieg

2014 stand ganz im Zeichen des Ersten Weltkrieges. Überall gedachte und erinnerte man an den Beginn vor 100 Jahren. Auch der Beginn des Zweiten Weltkrieges jährte sich im Jahre 2014 zum 75. Mal. Doch während der Erste Weltkrieg eine fast schon unüberschaubare Publikationswelle hervorrief, waren die ...

Wertung:Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation und seine Territorien

Wer zwei Bände mit mehr als 1600 Seiten veröffentlicht, muss entweder verrückt sein oder ein großer Meister seiner Zunft. Joachim Whaley ist wohl beides. Denn wenn ein englischer Historiker sich an ein derartig monumentales Werk macht, dann handelt es sich gewöhnlich um ein Thema, das entweder ...

Wertung:Das Kapital im 21. Jahrhundert

Die Ökonomen unserer Tage entwickeln zu allen möglichen wirtschaftlichen Phänomenen mathematische Modelle. Ob diese Modelle noch irgendwas mit der Realität zu tun haben, wird von vielen Kritikern bezweifelt. Thomas Piketty kritisiert dieses Vorgehen schon allein deswegen, weil die ...

Wertung:Amerikas Kriege

"The world must be made safe for democracy." Mit diesen wegweisenden Worten warb der amerikanische Präsident Woodrow Wilson 1917 für den Kriegseintritt der USA gegen das Deutsche Reich und seine Verbündeten. Obwohl der Kongress wie so oft in Zusammenhang mit amerikanischen ...

Wertung:Ein Frühling in Jerusalem

Jerusalem: die Heilige Stadt der drei monotheistischen Religionen und dennoch beziehungsweise: deshalb ein immerwährender Zankapfel zwischen ihnen; eine mehrtausendjährige Stadt, in der dem Besucher auf Schritt und Tritt Geschichte begegnet und die immer noch Geschichte schreibt; eine Stadt der ...

Wertung:Geschichte der Welt 1350-1750

Das große Global-History-Projekt des Beck Verlages ging Ende 2014 in die nächste Runde. Nach den beiden Bänden, die das späte 19. und das 20. Jahrhundert globalgeschichtlich darstellen, erschien nun der erste Band, der sich mit vormodernen Jahrhunderten beschäftigt.

Das gut 1000-seitige Werk ...

Wertung:Ein Hauch von Lippenstift für die Würde

Kaum eine Frau, die sich morgens vor dem Verlassen des Hauses nicht mehr oder weniger sorgfältig zurechtmacht Kleidung und Frisur müssen sitzen, und für viele gehören auch Make-up und Parfüm unabdingbar dazu.
Man sollte meinen, dass diese Ansprüche an die äußere Erscheinung zurücktreten, sobald ...

Wertung:Das Mittelmeer

"Gepriesen, Seist Du, Herr unser Gott, König des Universums, der Du das Große Meer geschaffen hast." (hebräische Lobpreisung des Mittelmeeres)


Diese hebräische Lobpreisung versinnbildlicht wohl eindringlich die immense Bedeutung des Mittelmeeres für die Menschen. Ob Handel, ...

Wertung:Der letzte Tanz

Der große britische Historiker Orlando Figes bezeichnete den Untergang des Zarenreiches und die nachfolgende Herrschaft der Bolschewiki in Russland einmal als die "Tragödie eines Volkes". War es für die Menschen, für die die Revolution offiziell erfochten wurde, bereits eine "Tragödie", was muss es ...

Wertung:Aggression und Avantgarde

Um den Ersten Weltkrieg zu verstehen, ist ein Blick in die Zeit vor 1914 notwendig. Es handelt sich um eine Zeit des beschleunigten Wandels mit tiefgreifenden Veränderungen für die Menschen. Es ist aber auch eine Zeit, in der sich eine "moderne Ambivalenz von Aggression und Avantgarde" entwickelte. ...

Wertung:Der Große Krieg

Seit 1994 beherbergt das Bayerische Armeemuseum in Ingolstadt die größte ständige Ausstellung zum Ersten Weltkrieg in Europa. Zahlreiche Exponate zeugen dabei sowohl vom Leben an der Front als auch von der Situation in der Heimat. Anlässlich des Gedenkens an den Kriegsbeginn vor hundert Jahren hat ...

Wertung:Handwerk

"Am Anfang waren Himmel und Erde. Den ganzen Rest haben wir gemacht." Mit diesem Slogan wirbt der Zentralverband des deutschen Handwerks in einer aktuellen Imagekampagne um Auszubildende. Genauso gut könnte dieser Werbespruch jedoch auch als Quintessenz des vorliegenden Buches dienen. Denn eines ...
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62